Follow:
Allgemein, Rezension

Sarina Bowen: The Ivy Years- Was wir verbergen [Band 2]

Autor: Sarina Bowen
Verlag: Lyx Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 29.06.2018
Länge: 320 Seiten
Preis: 12,90€


Klappentext:
Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …


Cover:
Wie auch schon beim ersten Band, bin ich absolut hingerissen vom Cover. Die Farben gefallen mir super gut.


Meine Meinung:
Der Klappentext hat mich schon unsagbar neugierig gemacht, weil er so anders klang als der zum ersten Band.
Eigentlich möchte ich die beiden Geschichten auch nicht vergleichen, dennoch ist es mir hin und wieder passiert. Wir befinden uns nach wie vor am Harnkess College und begleiten zwei neue Charaktere.
Bridger ist bereits im ersten Band schon hier und da aufgetaucht, aber so wirklich wahrgenommen habe ich ihn da noch nicht.
Dazu kann ich nur sagen, was eine Schande. Schande über mein Haupt. Denn dieser Mann scheint einfach der Hauptgewinn zu sein. Er bringt so tolle Eigenschaften mit sich, dass man ihn einfach nur mögen kann. Zumindest erging es mir so.
Ebenso wie Scarlett, die als zweite Person im Scheinwerferlicht steht.
Beide Hauptcharaktere tragen eine unglaubliche Last an Geheimnissen mit sich herum. Die sie weder miteinander teilen, noch mit irgendwem sonst. Ich habe mit dem Schicksal von beiden wirklich mitgelitten. Es hat mich wirklich getroffen, welche Last beide mit sich herumschleppen und das sie denken, diese mit keinem teilen zu können.
Das kennenlernen der beiden war schön zu verfolgen und auch die Funken waren absolut zu spüren.
Als sich die Ereignisse dann zu gespitzt haben, hat mein Herz vor lauter Spannung auch höher geschlagen. Denn mit der Art von Spannung hatte ich bei der Geschichte in keinster Weise mit gerechnet.
Aber was soll ich sagen, mich hat es erwischt. Und das sind genau die Momente die ich am Lesen so liebe, die Überraschungen, das Herzklopfen und die Spannung.

Ebenso wie bei Band eins konnten mich Schreibstil und Verlauf der Geschichte absolut begeistern.
Auch hier hat sich die Autorin wieder sehr kritischen Themen gewidmet und ist damit super umgegangen ohne etwas zu bagatellisieren oder zu überspitzt darzustellen.


Fazit:
Ich bin hin und weg. Mir gefallen die Charaktere unglaublich doll und ebenso das ganze Konzept. Das es sich hier um eine Reihe handelt, die man aber unabhängig voneinander lesen kann, finde ich toll. Auch das man Altbekannte Charaktere im Laufe der Geschichte immer wieder trifft ist klasse.
Daumen hoch für den zweiten Band.


Zitat aus dem Buch:
“ Aber so funktioniert Liebe nicht. Du solltest den Mist genauso mit mir teilen wie das Schöne.“



Weitere Stimmen: – Endlose Seiten  – Amis Bücherwelt  – Nickis Bücherwelt

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .