Follow:
Allgemein, Rezension

Laura Labas: Von Göttern und Hexen- Der verbannte Prinz [Band2]

Autor: Laura Labas
Verlag: Drachenmond Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 12.09.2018
Länge: 420 Seiten
Preis: 14,90€

[Achtung, kann Spoiler enthalten, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
Das Schicksal machte sich Morgan zum Feind.

Nachdem sie von Aithan verstoßen wurde, kehrt sie an den Ort des ursprünglichen Verrats zurück. Yastia. Sie nutzt ihren Hass und den schwelenden Schmerz, um ihren Feind zu enttarnen. Im Palast aus Stein und Glas trifft sie ausgerechnet auf den verwunschenen Gott, der sie dazu zwingt, einen riskanten Auftrag anzunehmen. Dieser bringt sie in größere Schwierigkeiten als zunächst geahnt.

Schmugglerin, Wölfin oder Knochenhexe – um die Wahrheit über sich und ihre Vergangenheit herauszufinden, muss Morgan lernen, alles in sich zu vereinen.


Cover:
Das Cover ist wahrhaftig ein Hingucker. Es wirkt sehr geheimnisvoll und schürt schon die Spannung bevor man die Geschichte überhaupt begonnen hat. Auch wenn es farblich nicht so recht zum ersten Band passt, welches blau/weiß war, gefällt es mir super gut.


Meine Meinung:
Erneut eine Fortsetzung, bei der ich einige Kapitel für den Einstieg genötigt habe, da es knapp 1 Jahr nun her ist, dass ich den ersten Band beendet habe.
Als ich mich dann aber wieder zurecht gefunden hatte, war ich sofort wieder in der Geschichte gefangen. Laura schreibt super spannend und auch das düstere Setting konnte mich erneut von sich überzeugen.
Morgan hat ja am Ende des ersten Bandes so einiges einstecken müssen, was sie im Laufe der Geschichte nach und nach verarbeitet. Sie weiß selbst nicht mehr so recht wer sie überhaupt ist.
Ist sie noch eine Wölfin? Ist sie eine Knochenhexe?……….
Auf der Suche nach antworten und dem verantwortlichen für ihre Verhaftung, begibt sie sich auf Wege, die sie nicht hat kommen sehen. Sie schließt Bündnisse mit einstigen Feinden und lernt wieder zu vertrauen.
Zudem hat Laura einen zweiten Erzählstrang in die Geschichte eingebaut, sodass die Geschichte nicht nur aus Morgans Sicht, sondern auch aus Rhea´s Sicht erzählt wird.
Da tat sich für mich auch das erste Problem auf, da ich absolut nicht mehr wusste wer Rhea überhaupt war, erst nach und nach kamen die Erinnerungen an sie, und das sie etwas mit dem einen Prinzen von Yastia zu tun hatte.
Für zwischen drin fand ich ihre Kapitel ganz nett, aber irgendwie haben die meisten ihrer Kapitel, für mich, die Spannung in der Geschichte immer wieder zum erliegen gebracht.

Morgan fand ich im ersten Band als Charakter schon unglaublich genial. Allein durch ihre etwas mürrische, dabei aber charmante Art konnte sie große Pluspunkte bei mir sammeln. In Band zwei macht sie eine Entwicklung durch, die mir ebenso gut gefallen hat. Sie ist weiterhin eine toughe Protagonistin die mich sehr an Celaena aus der Throne of Glass Reihe erinnert, noch ein RIESEN Pluspunkt.
Insgesamt konnte die Geschichte bei mir mit allem Punkten.
Das düstere Setting, bei dem man an jeder Ecke zittert und bangt und sich fragt wann die nächste Katastrophe um die Ecke biegt. Die Magie, die in keinster Weise zu kurz kommt. Die unglaublich charmanten und vielschichtigen Charaktere……hach ich könnte ewig so weitermachen.

Lauras Schreibstil haut mich einfach immer wieder vom Hocker. Ich hatte noch kein Buch von ihr in der Hand, welches mich unzufrieden zurückgelassen hat.
Sie schreibt super spannend und anschaulich, sodass man das Gefühl hat wirklich dabei zu sein. Auch die plötzlichen Wendungen und Entwicklungen baut sie genial in ihre Geschichten ein.
So zum Schluss muss noch das tolle Innendesign des Buches angesprochen werden. Wow, einfach wow. Die Illustrationen sind einfach so wunderschön.


Fazit:
Soll ich noch mehr positives sagen?……Ich glaube meine Lobeshymne muss nicht fortgesetzt werden.
Ich bin jetzt schon super gespannt auf die Fortsetzung und möchte unbedingt mehr von Laura lesen.


Zitat aus dem Buch:
“ Für dich waren mein Herz und ich selbstverständlich.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .