Follow:
Allgemein, Rezension

Katharina Sommer: Hunter- Ich jage dich

Autor: Katharina Sommer
Verlag: Zeilengold Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 13.09.2018
Länge: 384 Seiten
Preis: 14,90€


Klappentext:

Manchmal genügen wenige Worte, um deine Welt zum Einsturz zu bringen … Merke dir, wenn du nach Geheimnissen suchst, findest du die düstersten häufig genau dort, wo sie dir schon immer am nächsten waren: in deiner Familie.

Oh Sweet Sixteen. Erst an ihrem sechzehnten Geburtstag erfährt Ginny, dass sie zu einer Familie von Dämonenjägern gehört. Sie hat kaum Zeit, sich mit ihrem neuen Schicksal anzufreunden, denn die Dämonen gewinnen an Macht und die Clans stehen kurz vor dem Zerfall. Jetzt gibt es kein Zurück. Die Jagd hat begonnen und Ginny steckt mittendrin.


Cover:
Mal ehrlich, ist das nicht ein hübsches Cover? Also für meinen Geschmack auf alle Fälle. Es wirkt geheimnisvoll und mysteriös und passt perfekt zu unserer Protagonistin Ginny.


Meine Meinung:
Ich habe mich so tierisch gefreut das ich das Buch bei der Messe in Frankfurt noch ergattern konnte, sodass ich es nicht lange ungelesen rumliegen lassen wollte.
Gesagt, getan.
Der Einstieg in die Geschichte fiel mir dank des herrlichen lockeren Schreibstils super leicht. Man wird gemeinsam mit Ginny in eine Welt geworfen, die aus Geheimnissen und mysteriösen Begebenheiten besteht. Von heute auf morgen ist auf einmal alles anders. Sowohl für einen selbst als Leser, als auch für die junge Protagonistin, die eigentlich nur ihre Ferien zu Hause verbringen wollte.
Gemeinsam mit Ginny tauchen wir ab in eine Welt aus Jägern und Dämonen. Man sollte ja eigentlich meinen, dass die Familie einen mit Rat und Tat zur Seite steht, doch in Wahrheit ist dies hier komplett anders. Ginny wird eine Welt eröffnet, aber mit Erklärungen wird ordentlich gespart und ihr wird weniger als das nötigste beigebracht.
Ich fand es unglaublich spannend zusammen mit ihr auf Erkundungstouren zu gehen um die Geheimnisse rund um die Jäger und die Dämonen zu lüften. Es gab viele Stellen, an denen ich wirklich super aufgeregt war, was wohl als nächstes passieren wird. Vieles war einfach unvorhersehbar, was die Spannung gut gesteigert hat.
Dafür haben sich aber manch andere Kapitel ein wenig in die Länge gezogen, wo ich mir weniger Alltagsbeschreibung und mehr Dämonen-Action gewünscht hätte. Die Dämonen spielen zwar eine zentrale Rolle in der ganzen Geschichte, aber es vergehen viele Kapitel ohne das man einen davon überhaupt zu Gesicht bekommt.
Auch fehlte mir eine lange Zeit der rote Faden, als ich dann dachte ich hätte ihn, war es auch schon wieder weg.
Zum Ende hin zeichnete sich dieser dann zum Glück wieder deutlich ab und einige Ereignisse haben zusammengefunden und ergaben dann auch Sinn.
Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Jedoch empfand ich die sich anbahnende Lovestory als wenig klischeebehaftet und erfrischend unterhaltsam.

Wenn man bedenkt das die wirklich liebe Katharina Sommer mit ihren 20 Jahren eine so unterhaltsame spannende Geschichte in die Welt gesetzt hat, kann ich nur staunen. Der Beginn der Geschichte war zwar locker und leicht, aber noch etwas holprig, hat sich aber im Verlauf enorm gesteigert und mir wirklich gut gefallen.
“ Hunter- Ich jage dich“ ist der Auftakt einer Trilogie und ein wirklich unterhaltsamer und spannender Einstieg für die Reihe.
Sowohl die Charaktere als auch der sich steigernde Schreibstil haben mir wirklich gut gefallen.


Fazit:
Mit “ Hunter- Ich jage dich“ hat Katharina einen wirklich spannenden Auftakt der Reihe geschaffen. Gerade die letzten hundert Seiten haben mich absolut gefesselt und die Spannung war allzeit präsent. Mir hat die Geschichte insgesamt super gut gefallen und die Reihe werde ich auf alle Fälle weiter verfolgen.


Zitat aus dem Buch:
„Da hatte wohl jemand zu viel Harry Potter gelesen. Schlussendlich wartete ich auch noch vergebens auf meinen Brief aus Hogwarts.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .