Follow:
Allgemein, Rezension

Mary E. Pearson: Der Kuss der Lüge- die Chroniken der Verbliebenen

Autor: Mary E. Pearson
Verlag: One, Baste Lübbe
Datum Erstveröffentlichung: 16.02.2017
Länge: 561
Preis: HC: 18€


Klappentext:
Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen …

Blonde Locken, ein warmer Blick, freundlich – der eine. Dunkle Augen, braungebrannt, ein beunruhigendes Lächeln – der andere. Gleich zwei Männer sind es, die Lias Aufmerksamkeit auf sich ziehen. 

Es ist der erste Abend, an dem Lia als Schankmädchen in der Taverne arbeitet. Dabei ist sie eigentlich eine Prinzessin. Doch sie ist auf der Flucht, weggelaufen von zu Hause, weil sie sich nicht auf die Ehe mit einem Prinzen einlassen wollte, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Was sie nicht ahnt: Einer der beiden Männer ist der Prinz, gegen den sie sich entschieden hat. Und der andere ein Mörder, losgeschickt, um Lia zu töten. Während Lia sich zu beiden hingezogen fühlt, ahnt sie nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt …


Cover:
Das Cover gefällt mir richtig gut, es wirkt verträumt und mysteriös. Auch die Farbgestaltung ist absolut stimmig und hat definitiv ihren Teil dazu beigetragen, dass ich das Buch gekauft habe.


Meine Meinung:
Lia flieht am Tag ihrer arrangierten Hochzeit mit dem Prinz von Dalbreck aus dem Reich ihres Vaters. Sie will sich den Traditionen und dem Willen ihrer Eltern nicht beugen. Auch wenn diese Hochzeit für das Königreich so manche Vorteile bringt.
Sie ist jung und möchte noch so viel erleben, vor allem aber möchte sie sich verlieben. Lia möchte um ihrer Selbstwillen von einem Mann geliebt werden und nicht einen Mann heiraten, den ihre Eltern ihr vor die Nase gesetzt haben.
So setzt sie alles auf eine Karte und kehrt ihrem alten Leben den Rücken zu. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Pauline macht sie sich auf den Weg an die Küste in die Stadt Terravin. Dort arbeitet sie nun in eine Taverne und ist rundum glücklich.
Einige Tage nach ihrer Ankunft tauchen zwei fremde Männer in der Taverne auf, sie stellen sich als Rafe und Kaden vor.
Einer ist der Prinz von Dalbreck und der andere ein Attentäter, der den Auftrag hat die Prinzessin zu töten. Jedoch erfährt man nicht, wer überhaupt wer ist.
Dies hat mich eine ganze Weile ziemlich verrückt gemacht, jedoch hat es auch die Spannung ins unermessliche getrieben, da ich immer wieder am Raten und am Deuten war, wer denn nun der Prinz sein könnte und wer der Aufträgskiller.
Sowohl Kaden als auch Rafe schenken Lia viel Aufmerksamkeit und sie fühlt sich da durch ungemein geschmeichelt.  Kuss der Lüge
Lia hat aber ohne es zu wissen ihr Herz bereits an einen der beiden verschenkt. Was sie nicht ahnt, ist das beide ein Geheimnis mit sich herum tragen.
Lia ist eine wirklich sympathische Protagonistin, die ihre Meinung vertritt und auch danach handelt, ungeachtet der Konsequenzen. Sie hat einen Dickschädel und ist absolut nicht auf den Mund gefallen. Sie hat mich an so manchen Stellen wirklich überrascht und auch zum Schmunzeln gebracht.
Innerhalb der Geschichte entwickelt sie sich mehr und mehr, wird selbstsicherer und mutiger, zum Teil stumpft sie jedoch emotional ab. Dies konnte ich aber gut nachvollziehen, denn sie muss einige Verluste und Tragödien ertragen.
Ihre beste Freundin Pauline ist mir zeitweise ein wenig auf die Nerven gegangen, sie wartet und wartet auf ihren geliebten Mikael und als Lia ihr erzählt das dieser auf dem Schlachtfeld ums Leben gekommen ist, verfällt sie in eine Lethargie, die wirklich übertrieben war. Zumal man im Buch erfährt, dass die beiden sich noch nicht wirklich lange kennen und kaum Zeit miteinander verbracht haben. Naja, sei´s drum.
Pauline war aber auf alle Fälle eine große Stütze für Lia und stand immer ohne jeden Zweifel hinter ihr.
Rafe und Kaden, hach ich mochte ja beide sehr gerne. Jedoch war mir Rafe irgendwie immer einen ticken sympathischer. Er wirkte sehr natürlich in seiner Art und konnte sich direkt in mein Herz schleichen. Kaden hingegen wirkte zeitweise krampfhaft bemüht im Lias Gunst, dass es schon aufgesetzt und gespielt wirkte.
Insgesamt fand ich die Charaktere gut durchdacht und jeder wurde mit starken charakteristischen Merkmalen ausgestattet.
Der Verlauf der Geschichte wurde durch das nicht auflösen der Prinz/Attentäter Frage immer spannender und war zeitweise kaum zum aushalten. Die Geschichte wurde abwechselnd auf verschiedenen Perspektiven erzählt, was den Spannungsbogen erneut in die Höhe getrieben hat.
Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm zu lesen und passte sehr gut zur Geschichte.


Fazit:
Ich hatte irgendwie damit gerechnet, dass sich die Geschichte ein wenig magischer und mehr in die Fantasy Richtung bewegt, was aber nicht der Fall war. Jedoch fand ich das überhaupt nicht weiter tragisch, da mir die Geschichte auch ohne Fantasy schnick schnack super gut gefallen hat. Der Verlauf war wirklich spannend und sehr unterhaltsam.
Am Ende wurde zum Glück aufgelöst wer von beiden Prinz bzw Attentäter ist, ich glaube ich hätte sonst nicht mehr ruhig schlafen können.
Ich bin wahnsinnig gespannt wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Band 2 ist bereits bei mir eingezogen.


Zitat aus dem Buch:
„ Ich war mir nicht sicher: Was auch immer sich in mir losgerissen hatte, würde sich nie wieder kitten lassen.“


IMG_8186


Weitere Stimmen: – Tintentick    – Ava Reed   – Letterheart

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply Jill von Letterheart

    Liebe Jenny,

    eine wirklich tolle Rezension!
    Ich habe mich ja absolut in diesen Reihenauftakt verliebt, trotz macnher Längen. Da ich aber den Schreibstil von der Autorin so sehr liebe, sind diese gar nicht so aufgefallen, zumindest nicht negativ.
    Bei dieser ganzen Prinzen/Attentäter Thematik bin ich fast vom Stuhl gefallen 😀
    Ich war mir doch so sicher!
    Den zweiten band muss ich nun auch endlich mal lesen, aber es warten halt auch noch so viele andere tolle Bücher bei mir…

    Liebste Grüße <3 Jill

    PS: Vielen lieben Dank für die Verlinkung!

    Oktober 29, 2017 at 10:32 am
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu 🙂

      Danke dir liebes 🙂
      Das mit der Verlinkung hab ich doch gern gemacht, ist doch immer schön, wenn man mehrere Meinungen zur Auswahl hat 🙂
      Da sagst du was, die Prinz/Attentäter Sache hat mich fast um den Verstand gebracht haha, du weißt ja wie es um meine Geduld bestellt ist xD

      Drück dich 🙂

      Oktober 29, 2017 at 8:39 pm

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .