Follow:
Allgemein, Rezension

Nina MacKay: Legend Academy- Mythenzorn [Band 2]

Autor: Nina MacKay
Verlag: Ravensburger Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 01.10.2022
Länge: 480 Seiten
Preis: 16,99€

**Werbung**
-Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Befreie die sagenumwobene Legend Academy von einem uralten Fluch und entdecke, welche Magie in dir steckt!
Ein Fluch, der es auf Liebespaare abgesehen hat? Als neue Schülerin an der Legend Academy hätte Graylee nie damit gerechnet, dass ausgerechnet ihre eigenen Gefühle ihr gefährlich werden könnten. Schließlich wimmelt es an dem Internat nur so vor magischen Wesen mit unberechenbaren Kräften. Doch als immer mehr verliebte Mitschülerinnen spurlos verschwinden, muss Graylee sich fragen, ob ihre Gefühle für Hudson eine Zukunft haben – und wieso der Gestaltwandler Baker alles noch komplizierter macht.


Cover:
Das Cover ist für ein Jugendbuch ziemlich cool. Alles wichtige findet sich in dem Cover wieder und mein Highlight sind definitiv die Kolibris.


Meine Meinung:
Vor dem Start vom zweiten Band habe ich nochmal Band eins gelesen und konnte somit direkt durchstarten. Ich war absolut gefangen in der Geschichte und bin nach wie vor sehr begeistert, sowohl vom ersten als auch vom zweiten Band.
Graylee muss sich im zweiten Band vielen Gefahren stellen und deckt dabei diverse Geheimnisse auf. Zudem erfährt sich Häppchenweise etwas über ihre eigene Herkunft und setzt diese wie ein Puzzle Stück für Stück zusammen.
Mehr als nur einmal droht sie zu verzweifeln, weil vieles sehr ausweglos erscheint und sie schier unter der Last, welche sie sich selbst auferlegt, zusammen zu brechen droht. Doch Graylee wäre nicht Graylee, wenn sie keinen Weg finden würde. Mit an ihrer Seite sind stets die kleinen süßen geflügelten Helfer, die Kolibris der Schule.
Hach, die Kolibris sind das Highlight schlechthin an der Geschichte.
Aber, es geht ja nicht nur um die Kolibris, auch wenn das total cool wäre.
Nun aber zurück zum Thema.
Die Forbidden Lovestory zwischen Graylee und Hudson geht ebenso in die zweite, dritte, vierte usw. Runde. Es ist ein anziehen und abstoßen zwischen den beiden, was aber tatsächlich auch realistische Gründe hat
Jedoch fand ich es an manchen Stellen etwas anstrengend, wie stur Hudson doch war. Er wollte immer nur das negative sehen, hat Situationen total falsch interpretiert, wollte aber auch keine Erklärungen dazu hören.
Er hat mich echt an den Rand zum Wahnsinn getrieben, dieser sture Gorgonen Mann.

Die Story bietet viel Spannung, Action, Geheimnisse, Magie und eine Lovestory.
Wenn das mal nicht ein tolles Gesamtpaket ist. Und wer Bücher von Nina MacKay kennt, der weiß, der Humor ist auf alle Fälle mit an Bord und Ninas Humor ist einfach zum schießen komisch.
Mich konnte besonders Graylees Entwicklung überzeugen, sie lernt mehr und mehr an sich zu glauben, wächst an ihren Aufgaben und dadurch auch über sich hinaus.
Ein weiteres Highlight war natürlich das Internatssetting an der Swanlake Academy.


Fazit:
Eine humorvolle, spannende, magische und auch teils emotionale Geschichte, die ich jedem wirklich sehr empfehlen kann.
Ich sag nur, sprechende Kolibris!!! Wie könnte man sie nicht lieben.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .