Follow:
Allgemein, Rezension

Catherine Doyle & Katherine Webber: Zwillingskrone

Autor: Catherine Doyle & Katherine Webber
Verlag: Heyne Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 14.09.2022
Länge: 512 Seiten
Preis: 15€

**Werbung**
-Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Vor achtzehn Jahren wurde das Königspaar von Eana brutal von einer Hexe ermordet – nur Minuten nach der Geburt der Prinzessin, Rose. Der Vorfall hat den Krieg gegen alle magisch Begabten im Königreich neu entfacht. Nun steht Rose Valhart nicht nur kurz vor ihrer Krönung, sondern auch kurz vor ihrer Hochzeit. Ihr Leben könnte nicht perfekter sein – bis zu der Nacht, in der sie von Hexen entführt wird und erfahren muss, dass alles, was sie über die Geschichte ihres Königreichs zu wissen glaubte, eine Lüge ist.

Die Hexe Wren Greenrock ist Roses Zwillingsschwester, und sie hat sich ihr ganzes Leben lang auf den Tag vorbereitet, an dem sie den Platz ihrer Schwester im Palast einnimmt, um sich zur Königin krönen zu lassen. Sie will den Krieg gegen die Hexen, die zu Unrecht verfolgt werden, beenden – doch um das zu erreichen, muss sie alle um sie herum täuschen, Roses Verlobten ebenso wie den obersten Minister, der ein hinterhältiges Spiel treibt …


Cover:
Über Cover kann man ja bekanntlich streiten……mir sagt das Cover nicht zu 100% zu, aber das ist ja Geschmackssache.


Meine Meinung:
Also, ich hatte tatsächlich nicht so hohe Erwartungen an die Geschichte. Ich hatte gewisse Hoffnungen und Wünsche, aber keine wirklichen Erwartungen.
Und es hat sich gelohnt.
Ich wurde mega überrascht. Wirklich richtig richtig überrascht.
Die Story war Spannend, dynamisch, magisch, voller Intrigen und Plot-Twists. Ich habe mich nach jedem Kapitel mehr und mehr in die Geschichte und die Charaktere verliebt.
Ebenso konnte das Setting für mich absolut mithalten.
Ich konnte mir die Wisperwindklippen, Heimat der Hexen, bildlich so gut vorstellen, ebenso den Palast von Eana. Die Autorinnen haben Bilder in meinem Kopf durch ihre Worte entstehen lassen, welche die Geschichte für mich lebendig gemacht haben.
Einfach großartig.
Ebenfalls fand ich das es ein genialer Schachzug war, die Story aus zwei Perspektiven zu erzählen. Denn Rose und Wren sind zwar Zwillingsschwestern, kennen einander nicht und wissen auch nichts von einander. Total spannend.
Beide könnten auch nicht unterschiedlicher sein.
Rose, ist wirklich wie eine zarte Blume, die aber mit der Zeit ihre Dornen bekommt. Sie ist im Palast aufgewachsen und ist eine wahre Dame, ein wenig naiv aber dennoch irgendwie sympathisch.
Wren, die bei den Hexen aufgewachsen ist, ist das komplette Gegenteil. Sie hasst Kleider und Förmlichkeiten und ist am liebsten draussen in den Natur. Wren ist mutig, sarkastisch und weiß genau was sie will.
Zwei Schwestern, ein Schicksal, wie wird das wohl ausgehen?

Zum Ende hin wurde die Story dann so richtig spannend. Ein Plot-Twist folgte auf den nächsten und die Spannung nahm immer mehr zu. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Es war als ob meine Hände mit den Seiten verwachsen wären.
Als dann auch noch eine weitere Nation dazu kam, welche ich total faszinierend fand, war es völlig um mich geschehen. Ein Volk, das wilder ist als die See, das Volk von Gevra.
Gevra ist bekannt dafür wilde Tiere zu zähmen. Eisbären, Tiger, Wölfe alles ist dabei.
Ich bin gespannt was da noch alles kommt. Ich bin auf alle Fälle bereit mehr von Gevra zu erfahren und das Ende lässt hoffen, das dies auch passieren wird.


Fazit:
Für mich ein überraschendes Highlight, womit ich absolut nicht gerechnet habe. Ich fand Wren und Rose richtig toll, ebenso das Setting und die Plot-Twists der Geschichte.
Ich möchte bitte MEHR.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .