Follow:
Allgemein, Rezension

Robyn Neeley: Honey Springs- Sweet like you [Band 1]

Autor: Robyn Neeley
Verlag: Kyss Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 15.12.2020
Länge: 336 Seiten
Preis: 12,99€

**Werbung**
-Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Warmherzig, romantisch und humorvoll – ein Buch zum Wohlfühlen

Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ist lange her. Inzwischen lebt sie in New York und kehrt nur für die Testamentseröffnung ihrer Tante zurück. Doch anstatt wie erwartet irgendeine Kleinigkeit zu erben, ist sie plötzlich Besitzerin einer Farm samt Imkerei und soll zudem noch für drei Wochen das Amt ihrer verstorbenen Tante als Bürgermeisterin übernehmen. Bitte was? Cassie kann nicht bleiben. Sie hat einen Job in New York. Und sie hat Angst vor Bienen, verdammt noch mal. Aber um ihrer Tante willen lässt sie sich auf die drei Wochen ein. Schließlich hat sie Hilfe. Zum Beispiel von Nick Porter, damals ihr erster Freund und heute der Chef-Imker ihrer Farm …


Cover:
Es wirkt so heimelig und ansprechend. Das Cover verspricht eine Wohlfühl-Geschichte, bei der man sich zurücklehnen und fallen lassen kann.
Mir gefallen besonders die Eukalyptus Blätter sehr.


Meine Meinung:
Schon Cover und Klappentext haben mich unglaublich angesprochen. Als ich dann endlich starten konnte, war ich umso gespannter und neugieriger.
Die Geschichte hat eine tolle und heimelige Atmosphäre, in der man sich von Minute eins an wohl fühlt.
Eine Kleinstadt, voll mit den unterschiedlichsten Charakteren, was mich ein wenig an die Gilmore Girls erinnert hat.
Einige Bürger werden durch ihre speziellen Eigenarten toll hervorgehoben. Wie zum Beispiel die Konditoren Bea. Sie ist quasi die Boss Biene der Geschichte. Auch wenn sie kein besonderes Amt inne hat, folgt ihr die gesamte Stadt aufs Wort.
Oder der urige Hank, der gerne Streiche spielt, obwohl er auf den ersten Blick kein Wasser trüben kann. Aber wie sagt man so schön, stille Wasser sind tief.
Und dann hätten wir da noch Nick.
Nick ist der Jugendschwarm unserer Protagonistin Cassie.
Aber auch er hat so einiges mehr zu bieten, als den Titel Jugendschwarm.
Und, oh mein Gott, da hätte ich doch fast die kuppelnde Katze Belle vergessen. Diese flauschige Schmusekatze, hat sich schon mit ihrem ersten Auftritt einen Platz in meinem Herzen ergattert.
Wie ihr merkt, in der Geschichte ist so einiges los.
Nun aber ein paar Worte zu unserer Protagonistin Cassie.
Cassie ist an sich selbstbewusst und weiß genau was sie will. Zumindest denkt sie das. Denn als sie nach Honey Springs zurückkehrt, ist von ihrem starken Willen und dem Selbstbewusstsein nur noch wenig übrig. Sie ist schnell von den Bewohnern der Kleinstadt eingeschüchtert, jedoch gelingt ihr innerhalb der Geschichte ein souveränes Comeback.
Ich fand es wirklich schön diese Entwicklung mitzuerleben. Ebenso die sich entwickelnde Lovestory mit Nick.
Ich denke das ich damit nicht soviel vorweg nehme, da man sich das ja denken kann.

Robyn Neeley hat hier ein wundervolles Kleinstadt Setting mit charmanten und sehr eigenen Charakteren erschaffen. Ich hatte sehr viel Freude daran, jeden einzelnen der Charaktere und auch die Stadt besser kennenzulernen. Zudem war die Geschichte sehr humorvoll gestaltet, hatte aber auch ihre ernsten Momente.
Meine Erwartungen wurden absolut erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.


Fazit:
„Sweet like you“ ist eine sehr niedliche Geschichte, die ihrem Namen mehr als gerecht wirkt.
Mich konnte das charmante Setting absolut überzeugen, ebenso die Bewohner von Honey Springs.
Auch das immer wieder der rote Faden mit dem Honig aufgenommen wurde.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .