Follow:
Allgemein, Rezension

Laura Kneidl: Someone to stay [Band 3]

Autor: Laura Kneidl
Verlag: Lyx Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 16.10.2020
Länge: 432 Seiten
Preis: TB: 12,90€

[Achtung, kann Spoiler enthalten, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
Kann ich es wagen, mein Herz über meinen Verstand zu stellen?

Aliza weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Nicht nur versucht sie, ihr Jurastudium durchzuziehen, sie hat auch mit ihrem erfolgreichen Instagram-Account alle Hände voll zu tun, und ihr erstes Kochbuch steht kurz vor der Veröffentlichung. Da kann sie sich keine Ablenkung erlauben – selbst dann nicht, wenn sie so attraktiv und faszinierend ist wie Lucien. Doch obwohl Aliza fest entschlossen ist, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren, fällt es ihr immer schwerer, sich von Lucien fernzuhalten. Dabei hat dieser seine ganz eigenen Gründe, warum die Liebe für ihn zurzeit an letzter Stelle steht …


Cover:

Mir gefällt es bei der „Someone“ Reihe wirklich sehr, dass man hier beim selben Stil der Cover geblieben ist. Die Farben sind toll und mir gefällt die gesamte Aufmachung total.


Meine Meinung:
Der Einstieg in die Welt der “ Someone“ Reihe gelang mir so gut, damit habe ich fast selbst nicht gerechnet. Ich hatte alle Charaktere noch genau auf dem Schirm, wer zu wem gehört etc. Richtig guter Start.
Und ebenso ging es weiter.
Ich habe mich in der Geschichte von Aliza und Lucien verloren, habe quasi an den Seiten geklebt oder wahlweise an meinem Handy, da ich das Buch abwechselnd gelesen und gehört habe.
Ich fand Aliza bereits in den ersten beiden Bänden, wo man sie ja nur am Rand mitbekommen hat, wirklich interessant und war äußerst neugierig auf sie.
Zum Glück wurde meine Neugier mit “ Someone to stay“ gestillt.
Aliza hat all das mitgebracht, was ich mir erhofft habe. Eine spannende Hintergrundgeschichte, einen liebevollen und einfühlsamen Charakter und allem voran eine starke eigene Meinung.
Alizas Familie kommt ursprünglich Pakistan, weshalb sie mit einem breiten Spektrum an Kultur aufgewachsen ist. Aber auch mit Vorurteilen. Sie versucht ihr bestes um sich für benachteiligte Frauen einzusetzen und ihnen Mut zu machen ihre Träume zu verfolgen und sich nicht unterkriegen zu lassen.
Dieses Thema „Woman of Color“ wurde von Laura Kneidl wirklich toll in die laufende Geschichte eingearbeitet. Sie ist mit dem Thema sehr feinfühlig, aber auch realistisch umgegangen.
In dem Kontext fand ich es auch toll, das Alizas Familie so präsent innerhalb der Geschichte war.
Besonders ihre Großmutter “ Ammi“ ist mir sehr ans Herz gewachsen. Im ersten Moment hält man sie für wortkarg und grummelig, was sie aber eigentlich überhaupt nicht ist.
Diese Frau ist eine Quelle der Weisheit. Wenn sie etwas zu Unterhaltungen beiträgt, dann haben diese Aussagen ein Gewicht, keine leeren Floskeln, sondern bedeuten etwas.
Gerade zum Ende der Geschichte hin, war Ammi ein Fels in der Brandung. Sie hat Aliza auf die Sachen aufmerksam gemacht die wirklich zählen, die wichtig sind.
Einfach eine großartige Frau.
Jeder bräuchte so eine Ammi zuhause.
Kommen wir nun aber zur Lovestory.
Für mich war die Geschichte von Aliza und Lucien sehr ergreifend. Mich konnte die authentische Entwicklung der Beziehung der beiden begeistern und packen.
Beide haben ihre seperaten Leben von einander, müssen ihren Alltag meistern und haben eigentlich keine Zeit für eine Partnerschaft. Doch das Schicksal hat es anders mit ihnen gemeint, auch wenn den beiden immer wieder etwas in die Quere kommt, können sie sich der Anziehung nicht entziehen.
Die Funken zwischen den beiden kamen mir förmlich durch die Seiten des Buches entgegen.
Ich habe mit den beiden gelacht, geweint und mich durch jede noch so ausweglose Lage gekämpft. Es war einfach absolut ergreifend, wie viel Leid Lucien in seiner Vergangenheit erfahren hat, wie viel Schmerz er noch immer leidet. Ich hatte so oft Tränen in den Augen, das ich irgendwann aufgehört habe zu zählen wie oft genau.

Ich habe die Geschichte in vollen Zügen genossen. Der Verlauf war packend, abwechslungsreich, dynamisch UND ich habe es tierisch gefeiert das alle Pärchen aus den beiden anderen Bänden der Reihe ebenfalls einen Platz in der  Geschichte hatten.


Fazit:
Wie ihr merkt, ich habe absolut nichts zu meckern oder auszusetzen. Für mich halt Laura Kneidl mit der “ Someone“ Reihe ein tolles Universum erschaffen, in dem ich mich stets wohl und geborgen gefühlt habe. Sie hat sich mit vielen Themen auseinander gesetzt, die zum Teil auch für mich neu waren.
Großartige Geschichte.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .