Follow:
Allgemein, Rezension

Ina Taus: Rise & Doom- Prinz unter dem blutroten Mond [ Band 2]

Autor: Ina Taus
Verlag: Impress Verlag, Carlsen Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 02.05.2019
Länge: 367 Seiten
Preis: EBOOK: 3,99€

[ Achtung, kann Spoiler enthalten, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
**Eine Liebe, die so verboten wie unsterblich ist…**
Rise kommt es vor, als läge ihr Leben als Prinzessin von Red Desert Ewigkeiten zurück. Und das obwohl sie erst seit ein paar Tagen mit Doom unterwegs ist, dem angeblichen Gesandten der von ihr bisher so sehr verabscheuten Vampire. Während sie ihm wo es nur geht Kontra bietet, fühlt sie sich zugleich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Denn es gibt immer wieder Momente, in denen er sie hinter seine sorgsam errichteten Mauern blicken lässt. Aber bald schon muss Rise erkennen, dass Doom eigene Ziele verfolgt: Seine Schwester Bliss wurde nach Northern Land entführt, ins Land der Werwölfe – eine Welt, fest im Griff von Eis und Schnee, über deren Hauptstadt jede Nacht der Blutmond steht…


Cover:
Wie auch schon das Cover von Band eins, finde ich das von Band zwei absolut gelungen. Es spiegelt perfekt die Stimmung innerhalb der Geschichte wieder.


Meine Meinung:
Ich bin wie schon bei Band eins grenzenlos begeistert. Nur um das einmal vorweg zu nehmen.
Der zweite Band “ Prinz unter dem blutroten Mond“ knüpft nahtlos an das Ende vom ersten Band an, was ich super gut fand. Denn das Ende von Band eins war ja schon spannend.
Ich kam sehr schnell wieder in die Geschichte rein und hab mich erneut sehr wohl mit den Charakteren und dem Schreibstil von Ina Taus gefühlt. Auch in Band zwei gibt es wieder die, bei mir beliebten, Perspektivenwechsel. Was hier nicht nur gut ist um die Charaktere und deren Gedankenwelt zu verstehen und Einblicke zu erhalten, sondern auch weil wir uns diesmal an verschiedenen Orten aufhalten. Bzw. halten die Charaktere sich an unterschiedlichen Orten auf.
Wenn es um die Entwicklung der Charaktere geht, macht Rise den größten Sprung. Sie kommt nun immer mehr aus sich heraus, lernt die Welt und sich selbst kennen. Denn dazu hatte sie in ihrer Heimat, dank ihres Vaters ja kaum eine Gelegenheit.
Nun lernt sie nicht nur Vampire kennen, sondern auch Werwölfe, Hexen und Dämonen. Und dabei muss sie feststellen, dass nicht alles so schwarz und weiss ist, wie sie immer dachte.
Vampir sein, bedeutet nicht gleich, dass diese böse sind, ebenso wie der Rest der magischen Lebewesen.

Es gibt unsagbar viel Spannung und natürlich auch romantisches Knistern zwischen den Charakteren.
Durch die verschiedenen Handlungsorte wird die Welt nochmal größer und man lernt so einiges neues über die Welt von Red Ancient. Die Beziehungsgestaltung zwischen den Charakteren ist alles andere als langweilig, sondern super dynamisch, humorvoll und unterhaltsam. Und das Sahnehäubchen oben drauf sind die genialen Plot-Twists.
Ich bin einfach begeistert.
Doch das Ende hat mich schier um den Verstand gebracht, denn es ist ein Cliff- Hanger aller erster Klasse, aber so GENIAL.


Fazit:
Mehr als nochmal sagen, das ich begeistert und hin und weg bin, kann ich nicht.
Ich bin schon sehr gespannt, wie es in Band drei weitergehen wird, und was noch so alles auf mich und die Charaktere zukommen wird.


Zitat aus dem Buch:
“ Der Zweck einer geschlossenen Tür ist es, dass derjenige, vor dem man davonläuft, auf der anderen Seite bleibt.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .