Follow:
Allgemein, Rezension

Asuka Lionera: Feral Moon- Die rote Kriegerin [Band 1]

Autor: Asuka Lionera
Verlag: Dark Diamonds
Datum Erstveröffentlichung: 28.06.2018
Länge: 378 Seiten
Preis: 12,99€


Klappentext:
**Wenn deine Gefühle zur größten Gefahr für dich werden**
Als Frau hat Scarlet nach dem Tod ihres Vaters, dem Clanführer der Roten, nicht viele Möglichkeiten. Die Welt, in der sie lebt, ist ein gefährlicher Ort, an dem hungrige Bestien in den Wäldern lauern – starke und unzähmbare Kreaturen. Einzig die hohen Mauern der Städte, in denen die Frauen leben müssen, versprechen ein Minimum an Sicherheit. Aber Scarlets rebellisches Herz sehnt sich nicht nach Schutz, sondern danach zu kämpfen. Und nach ihrem besten Freund: Tristan, dem Sohn des neuen Clan-Führers. Für ihn ist sie bereit alles zu riskieren: ihre Zukunft, ihr Leben und ihre Liebe.


Cover:
Ein Cover sagt ja manchmal mehr als tausend Worte, so auch hier. Es entspricht absolut dem, was einem im inneren erwartet. Mir gefällt es so sehr, da es wirklich super zur Story passt.


Meine Meinung:
Ich muss mich gerade erstmal einen Moment sortieren, da mich das Ende von Band 1 eiskalt erwischt hat. Mir fehlen absolut die Worte, im positiven Sinne.
Ich bin so hin und weg.
Aber erstmal alles auf Anfang, sonst weiß ja niemand von euch, worüber ich hier eigentlich rede.
Bevor ich mit dem Buch begonnen habe, hatte ich gewisse Vorstellungen, da mich Cover und Klappentext sehr an Rotkäppchen erinnert haben. Roter Umhang, Bestie die einem Wolf ähnelt etc. Dann habe ich angefangen zu lesen, ich war gebannt von der Geschichte und wollte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Nicht nur, dass Asukas Schreibstil unvergleichlich genial ist, die Story bzw. der Verlauf und die Charaktere waren es ebenso.
Man kann “ Feral Moon“ wie ich finde, nicht nur in die Schublade Fantasy stecken, da auch ein Hauch Dystopie und Märchen-Anteile vorhanden sind. Die Story spielt in unserer Welt, quasi, aber doch irgendwie in der Zukunft, wo zwar Technik existiert, aber nicht in dem Ausmaß wie wir es kennen. Auch werden die Bewohner der Dörfer von den so genannten „Ferals“ heimgesucht. Man kann sich diese Wesen wie einen struppigen Wolf vorstellen, sie sind blutrünstig und haben es besonders auf Menschen abgesehen.
Woher diese Wesen kommen, und was es mit ihnen auf sich hat, erfährt man dann ein wenig im Laufe der Geschichte.
Nun aber erstmal zu unserer Bad Ass Protagonistin Scarlett, kurz genannt Scar.
Eigentlich ist sie ein ganz normales Mädchen, dass nur mit dem Jungen den es liebt zusammen sein möchte. Doch es kommt alles anders……….
Scar entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einer wahren Kämpferin, angetrieben von Rache mit einem Herz aus Eis…..zumindest denkt sie so über sich selbst. Denn so kalt wie Eis ist sie absolut nicht. Dennoch kämpft sie verbissen gegen ihre Gefühle an, was es für einen gewissen jemand schwer macht, an sie heran zu kommen.
Mehr möchte ich zur Scarlet eigentlich gar nicht verraten. Nur noch eins, sie ist eine Protagonistin, bei der man mit allem rechnen kann und auch muss. Sie ist immer für eine Überraschung zu haben.

Ich bin, wie oben schon gesagt, einfach hin und weg. Mich konnte die Geschichte von Seite 1 an abholen und bis zum Ende hat sie mich nicht mehr los gelassen. Das Setting und die Charaktere haben mich mit jeder Seite mehr begeistert und in ihren Bann gezogen. Ich wollte einfach immer mehr erfahren und ZACK war die Geschichte bzw. der erste Band auch schon vorbei.
Und das Ende………das Ende hat mich im wahrsten Sinne des Wortes sprachlos gemacht. Ich habe ja mit vielem, mit wirklichem VIELEM, gerechnet aber nicht damit. Wenn es jemals einen Zeitpunkt für psychologische Betreuung gab, dann ist dieses genau jetzt gekommen. Ich kann nur soviel sagen, LEST FERAL MOON!!!!!!!


Fazit:
Ich brauche unbedingt die Fortsetzung. Mich hat schon seit einiger Zeit kein Buch mehr so fesseln können. Meine Begeisterung kennt grade keine Grenzen mehr. Ich bin so glücklich darüber, dass ich auf diese Geschichte gestoßen, oder viel mehr darauf gestoßen wurde. Scarlet ist innerhalb der Geschichte zu einem wahren Herzens-Charakter mutiert, was ich absolut nicht erwartet habe. Nun fiebere ich dem Versand von Band 2 & 3 entgegen. Ihr habt es euch sicher schon gedacht, aber ich erwähne es trotzdem nochmal, eine ganz klare Leseempfehlung an dieser Stelle.


Zitat aus dem Buch:
„Nie wieder werde ich fallen. Für nichts und niemanden. Ich bin eine Waffe, kalt, scharf und gefühllos.“



Weitere Stimmen: – Janinchenloves  –

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .