Follow:
Allgemein, Rezension

Elle Kennedy: The Score- Mitten ins Herz[Off Campus Band 3]

Autor: Elle Kennedy
Verlag: Piper
Datum Erstveröffentlichung: 02.06.2017
Länge: 416 Seiten
Preis: 9,99€


Klappentext:
Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?


Cover:
Bis jetzt war ich immer ein großer Fan von den Covern der Off-Campus Reihe, jedoch gefällt mir das Cover vom dritten Band nicht so sehr. Nicht das ich es furchtbar finde, aber es gefällt mir nicht so wie die Cover davor.


Meine Meinung:
In Band drei geht es um den Eishockeyspieler Dean Di Laurentis und Hannahs beste Freundin Allie.
Allie hat gerade, mal wieder, eine Trennung von ihrem Freund hinter sich. Ich meine das ist mittlerweile die 4te Trennung gewesen. Doch dieses mal ist Allie fest entschlossen, nicht wieder mit Sean zusammen zu kommen.
Allie ist ein absoluter Beziehungsmensch, im Gegensatz zu Dean. Denn er steht auf das schnelle Abenteuer und bloß keine Verpflichtungen.
Dies bringt einen gewissen Ruf mit sich, dessen er sich auch bewusst ist. Jedoch stört es ihm nicht im gerinsten.
Dean genießt das Leben und nimmt alles mit was Vergnügen und Spaß bereitet. Eigentlich keine schlechte Einstellung. Doch irgendwie tut er dies alles im Überfluss.
Allie und Dean kennen sich durch Hannah schon eine Weile und somit kennt auch Allie den Ruf von Dean.
Doch Dean hat auch etwas sehr charmantes an sich, dessen auch Allie nicht sonderlich lange wiederstehen kann. Und so kommt es wie es kommen muss, bzw. wie ich es mir gedacht habe.
An sich fand ich Allie recht sympathisch, sie ist lustig und hat immer einen flotten Spruch auf Lager. Doch zum Teil fand ich sie auch anstrengend, sie hat oft eine komplizierte Art zu denken, die mich schier wahnsinnig gemacht hat.
Dean hingegen fand ich super. Er hat Charisma und eine gewisse Dreistigkeit, die ihn aber keineswegs unsympathisch erscheinen lassen.
Im Verlauf der Geschichte entwickelt sich Dean in eine wirklich angenehme Richtung, die mir gut gefallen hat.
Allie scheint im Gegensatz dazu mehr auf der Stelle zu treten, jedoch kommt sie zum Ende der Geschichte noch mehr aus sich heraus und nimmt ihr Leben in die Hand. Besser zu spät als nie, oder?

Insgesamt empfand ich den Verlauf der Geschichte als angenehm, der Schreibstil von Elle Kennedy ist nach wie vor flüssig und lässt einen die Seiten verschlingen.the score
Was mir aber nicht so gut gefallen hat ist, dass es in Band 3 auf jeder zweiten Seite wilde Knutschereien und Bettaktivitäten gibt, sodass es mir irgendwann auf den Zeiger gegangen ist.
Menschen schlafen miteinander, okay, aber in dem Ausmaß wie es in dem Buch stattfindet, grenzt es schon an Hochleistungssport.
Es wurde alles ästhetisch beschrieben aber es war einfach zu viel, einfach nur zuviel.
An der Stelle wäre weniger definitiv mehr gewesen.

Die Message der Geschichte hat mir gut gefallen. Es wird viel davon gesprochen, sich selbst zu finden und zu sich selbst zu stehen. Was ja auch im wahren Leben eine große Bedeutung hat.
Der Weg den vor allem Dean in der Geschichte geht, scheint auf den ersten Blick sehr rosig zu sein. Aber auch er hat mit Taten aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Ebenfalls geht es um Verlust, Trauer und darum den Weg zurück ins Leben zu finden.
Elle Kennedy hat diese ganzen Aspekte gut in die Story eingearbeitet und mich damit auch erreichen können.


Fazit:
Ich hoffe mich steinigt jetzt niemand, aber ich muss sagen, das Band 3 bis jetzt der schwächste der Reihe für mich war.
Was nicht heißt, dass ich den Band nicht mochte, nur mir haben Band 1 & 2 einfach besser gefallen.
Es gab, für meine Begriffe, hier einfach zu viel Bettsport. Der Fokus lag Kapitelweise wirklich nur darauf, was ich recht schade fand.
Dann gab es aber auch wieder Kapitel die wirklich toll und emotional waren und mich auch berühren konnte.


Zitat aus dem Buch:
“ Aber das schlimmste an der Hoffnung ist,  dass sie nur allzu oft enttäuscht wird.“


IMG_8186

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .