Follow:
Allgemein, Rezension

Jennifer L. Armentrout: Dämonentochter- Verbotener Kuss [Band1]

Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: CBT Random House
Datum Erstveröffentlichung: 10.03.2014
Länge: 448 Seiten
Preis: 8,99€


Klappentext:
Die siebzehnjährige Alex muss mitansehen, wie ihre Mutter von Daimonen getötet wird. Sie schwört Rache und erkämpft sich einen Platz am Covenant, der eine Elite im Kampf gegen Daimonen ausbildet.
Eine Gratwanderung, denn absolute Macht üben in ihrer Gesellschaft nur die reinblütigen, magisch begabten Abkömmlinge der griechischen Mythologie aus.
Aber Alex ist nur ein Halbblut- ein einziger Fehltritt, und sie endet als Sklavin. Aiden St.Delphi, ihr Ausbilder, ist reinblütig und somit tabu für Alex. Doch Alex fühlt sich unwiderstehlich zu dem jungen Mann hingezogen.
Wird sie ihre Rache und ihr Leben für dieses Abenteuer aufs Spiel setzen?


Meine Meinung:
Da ich die ersten beiden Bänder der Götterleuchen Trilogie bereits gelesen habe, dachte ich mir, dass es jetzt endlich mal Zeit wird, die Dämonentochter Reihe zu lesen.
Von vielen hatte ich bereits gehört, dass man sich durch die Götterleuchten Bücher selber gespoilert hat, aber da ich ein Verfechter des selber herausfindens bin, habe ich es einfach drauf ankommen lassen.
Soviel sei gesagt, ich wurde nicht enttäuscht.

Die Geschichte ist direkt von Beginn an super spannend und lässt auch an actionreichen Szenen nicht zu wünschen übrig.
Ich war direkt von Seite eins an mitten im Geschehen und konnte mich wahnsinnig schnell in die Geschichte reinfinden.
Da durch das ich die Götterleuchten Bände bereits gelesen habe, kannte ich bereits einige Charaktere, was ich aber überhaupt nicht schlimm fand. Im Gegenteil, es hat mir vieles erleichtert.
Die Protagonistin Alex hat mir total gefallen. Sie hat einen klasse Humor, hat immer einen flotten und auch frechen Spruch auf den Lippen und lässt sich ungern was sagen oder herumkommandieren. Sie entscheidet gerne selbst wann sie etwas tut und ob sie überhaupt etwas tut. An dem Punkt konnte ich mich direkt mit ihr identifizieren und durch diese Eigenschaft hat sie enorme Pluspunkte bei mir gesammelt. Es ist nämlich sehr ermüdend Charaktere zu haben, die immer genau das machen was von ihren verlang und erwartet wird, ohne überhaupt etwas infrage zu stellen oder drüber nachzudenken.
Wir haben es also hier mit einer starken weiblichen Protagonistin zutun, die weiß was sie will und noch besser, die weiß was sie nicht will.
Einfach nur irre sympathisch.
Kommen wir nun zum männlichen Part, der bereits im Klappentext angekündigt wurde.
Aiden St.Delphi, allein der Name hört sich schon nach viel Herzschmerz und Schmachterei an, und die kommt auch nicht zu kurz.
Er ist zu Beginn der Geschichte noch sehr blass als Charakter, was sich zum Glück innerhalb der Geschichte ändert. Man erfährt immer mehr über ihn, wie er zum Wächter geworden ist und wie er überhaupt tickt.
Allein den Beschreibungen der Autorin kann man schon entnehmen, dass es wahnsinnig gut aussehend ist und sich definitiv nicht verstecken muss.
Mit seiner charmant zurückhaltenden Art konnte er mich direkt für sich gewinnen und ein Platz in meinem Fangirl- Herzen sichern.
Auch die Dynamik von Alex und Aiden gefiel mir sehr, die Beziehung der beiden ändert sich innerhalb der Geschichte stetig. Jeden Tag passieren wieder neue Dinge, die die Welt der beiden ins Wanken bringt.dämonentochter verbotener kuss
Man weiß nie, wie die beiden auf der nächsten Seite zueinander stehen. Fand ich aber ebenfalls nicht schlecht, da durch wirkte es umso einiges authentischer und weniger vorhersehbar.

Jennifer L. Armentrout hat einfach einen unbestreitbar genialen Schreibstil. Sie schafft es jedes mal wieder aufs neue mich mitzureißen. Durch ihren detaillieren und bildhaften Schreibstil, habe ich immer ein Bild zu den Szenen im Kopf.
Die Geschichte war unfassbar spannend geschrieben und hat mich nicht mehr losgelassen, innerhalb von 1 1/2 Tagen war das Buch verschlungen.
Und das sagt doch schon alles oder?


Fazit:
Einfach nur genial.
Nach meiner oben aufgeführten Lobeshymne, muss ich glaube ich nicht mehr viel mehr sagen. Oder?
Ich bin absolut überzeugt und kann auch jedem der schon die Götterleuchten Trilogie gelesen hat, die Dämonentochter Reihe nur empfehlen.


Zitat aus dem Buch:
“ Mein Herz schmerzte. Es fühlte sich an, als zerbreche es noch einmal- noch einmal von vorn.“


IMG_8188


Weitere Stimmen: – Bücherhummel   – We lived a thousand lifes   – His and Her Books

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply Jill von Letterheart

    Liebe Jenny,

    was für eine coole Rezension!
    Auch wenn ich dich innerlich leicht verfluche 😀
    Ich dachte, dass ich vielleicht doch einen Bogen um diese Reihe machen könnte, aber scheinbar sollte ich sie einfach doch lesen 😉

    Liebste Grüße <3 Jill

    November 30, 2017 at 3:31 pm
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu 😀

      du musst die Reihe definitiv lesen. Ich habe auch lange überlegt und es war eine sehr sehr gute Entscheidung sie zu lesen haha

      <3 Also drauf auf die Wunschliste 😉

      Drück dich <3

      November 30, 2017 at 5:35 pm
  • Reply Armentrout- Eskalation

    […] – Die „Dämonentochter“ Reihe ist quasi die Vorgeschichte der Götterleuchten Trilogie. Ich bin in der Hinsicht etwas lahm gewesen und habe natürlich erst die Götterleuchten Bücher gelesen und dann mit der Vorgeschichte begonnen. Jedoch empfand ich dies überhaupt nicht als schlimm. Band 1 &2 der “ Dämonentochter“ Reihe habe ich bereits gelesen und ich fand die Bücher klasse. Die Geschichte ist sehr spannend und abwechslungsreich geschrieben und bis jetzt kam auch noch nichts vor, von dem ich dachte “ uff das hast du aber schon bei „Götterleuchten“ gelesen. Meine Rezension zum ersten Band der „Dämonentochter“ Reihe findet ihr hier. […]

    November 30, 2017 at 6:02 pm
  • Reply Lesemonat November

    […] Band 1&2 von Jennifer L. Armentrout Wahnsinns Bücher, mit tollen Charakteren und einer richtig […]

    Dezember 1, 2017 at 12:54 pm
  • Reply Nicci Trallafitti

    Huhu!
    Ich habe auf der Lesung den 1. Band der Reihe gekauft, die daran anschließt.
    Eigentlich dachte ich (ähnlich wie Jill), dass ich der Reihe hier entgehen kann, zumal die neue Reihe ja alles spoilert.
    Somit findest du das scheinbar aber nicht so tragisch?

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Dezember 6, 2017 at 1:24 pm
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu 🙂
      Absolut nicht. Die Namen sind einem zwar ein Begriff aber 80% der Handlung wird in den götterleuchten Büchern nicht erwähnt 🙂

      Liebe Grüße Jenny 🙂

      Dezember 6, 2017 at 1:55 pm
  • Reply buecherwunderlandsblog

    Liebe Jenny,

    das hört sich wirklich toll an <3 . Tolle Rezension!
    Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen (ja, ich habe das schon ausgepackt 😉 ) und ich bin schon richtig gespannt!
    Nachdem ich Angst hatte mich zu spoilern, habe ich die Götterleuchten Bücher noch nicht gelesen, aber das möchte ich bald nachholen :).

    Viele liebe Grüße
    Denise

    Dezember 22, 2017 at 6:00 pm
    • Reply beautyandthebook26

      Hey 🙂

      Juhuuuu du hast die Bücher 😀 😀
      Ach du, ich hab Götterleuchten 1+2 auch zuerst gelesen und dann mit “ Dämonentochter“ begonnen und ich fand man hat sich überhaupt nicht gespoilert 🙂
      Zumindest war das mein Eindruck 🙂

      Ich bin sehr sehr gespannt auf deine Meinung <3

      Liebe Grüße Jenny

      Dezember 22, 2017 at 6:35 pm
      • Reply buecherwunderlandsblog

        Hallo :-),

        ich habe mittlerweile den ersten Band von „Dämonentochter“ gelesen und ich fand das Buch so toll! Da wird definitiv bald Band 2 einziehen :D.
        Meine Rezension schreibe ich am Wochenende <3.
        Welche Reihe gefällt dir denn besser? Dämonentochter oder Götterleuchten? 😀

        Liebe Grüße
        Denise

        Januar 26, 2018 at 10:17 am
  • Reply Best of 2017

    […] Dämonentochter„ Reihe von Jennifer L. […]

    Dezember 29, 2017 at 12:07 pm
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .