Follow:
Allgemein, Rezension

Marie Graßhoff: Spring Storm- Blühender Verrat [Band 1]

Autor: Marie Graßhoff
Verlag: Planet! Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 27.08.2022
Länge: 464 Seiten
Preis: 18€


Klappentext:
Eine Akademie, die einem alles abverlangt.

Cora hat immer Glück – auch dann, als sie endlich an der Academy of Cosmic Powers aufgenommen wird, jenem Internat für Menschen, die nach einem Meteoriteneinschlag besondere Fähigkeiten entwickelt haben. An ihrem ersten Tag lernt sie dort die unnahbare King kennen, die alles verkörpert, was sie selbst gerne wäre: Sie ist mutig, selbstbewusst und hat ein außergewöhnliches Talent. Aber King macht ihr schnell klar, dass sie nichts von Cora hält. Als allerdings ein Krieg zwischen Cosmics und Menschen auszubrechen droht, ist Zusammenhalt wichtiger denn je. Auch zwischen Cora und King. Können sie in Anbetracht der Gefahr ihre Rivalität überwinden?


Cover:
Das Cover ist einfach richtig cool. Es passt hervorragend zur Geschichte und hat mich direkt angesprochen.


Meine Meinung:
Die Vorfreude auf ein neues Werk von Marie Graßhoff war groß. Sehr groß. Denn ich liebe ihre fantastischen Geschichten und ihre Ideen, die einfach alles unmögliche und mögliche übersteigen. Die große Frage ist nun, konnte „Spring Storm“ meinen Erwartungen gerecht werden?
HELL YES!
Ich bin absolut hin und weg. Nach wenigen Kapiteln war ich absolut von der Geschichte in den Bann gezogen, habe mich in der Welt der Cosmics und der übernatürlichen Fähigkeiten verloren. In der bunten veränderten Welt, die unserer teils sehr ähnlich ist, aber doch ganz anders. In dem Konflikt zwischen Menschen und Cosmics ( Menschen die durch Quellstrahlung besondere Fähigkeiten erhalten haben).
Es prasseln viele Eindrücke auf einen als Leser herein, aber Marie navigiert einen langsam und sicher hindurch, bis man erfolgreich dort angekommen ist.
Unsere Protagonistin Cora, weiß nicht genau was sie ist. Ist sie Mensch oder Cosmic? Oder hat sie einfach nur Glück……das ist die große Frage.
Cora stolpert wortwörtlich durchs Leben und ist sich nie ganz sicher ob es Glück oder doch etwas anderes ist, das ihr nie etwas passiert.
Ich fand Cora von Anfang an einfach toll. Ihre Art, ihr Denken, ihren Mut und ihr Durchhaltevermögen, sind einfach bewundernswert. Sie stellt sich den Gefahren, auch wenn ihr der Po auf Grundeis geht.
Und immer an ihrer Seite, der blumige Kater Bob.
Ich liebe Bob.
Ich möchte bitte gerne einen Bob- Fanclub gründen.
Und für alle sich jetzt fragen “ hat die einen Knall?“, nein hat sie nicht.
Bob ist das beste was Cora passieren konnte. Dieses kleine Fellknäul, welches durch die Quellstrahlung Genverändert wurde, hat an seinem Körper zusätzlich zu seinem Fell Blumen, diese sprießen immer wieder neu.
Großartig, einfach nur großartig.
Es gibt nichts besseres als einen tierischen Begleiter und dann ist er auch noch so zuckersüß.
Nun aber zurück zur Geschichte.
Diese nimmt einen einfach gefangen. Die Spannung, die Action, die Plot- Twists. Es ist einfach immer was los und das durchgehend.
Von Anfang bis Ende hab ich es geliebt.
Hier und da gibt es noch einige offene Fragen, wo ich mir aber ziemlich sicher bin, das sich diese im zweiten Band der Reihe noch klären werden. Das Setting das Marie hier geschaffen hat ist zudem einfach genial, großartig und unfassbar kreativ.
Ihr solltet euch „Spring Storm“ unter keinen Umständen entgehen lassen.


Fazit:
Großartig.
Lest es. Liebt es!!!!!
Und Bob ist mein heimlicher Superstar der Geschichte 😉


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .