Follow:
Allgemein, Rezension

L.J. Shen: All Saints High- Die Prinzessin [ Band 1]

Autor: L. J. Shen
Verlag: Lyx Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 27.03.2020
Länge: 448 Seiten
Preis: 12,90€


Klappentext:
Bereits mit unserem ersten Kuss waren wir dem Untergang geweiht …

Daria Followhill ist reich, wunderschön und das beliebteste Mädchen der All Saints High. Sie müsste sich wie eine Prinzessin fühlen. Doch ihr Leben ist alles andere als perfekt. Seit sie vor vier Jahren aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Silvia Scully zerstört hat, plagen sie schlimme Schuldgefühle. Als sie nun erfährt, dass Silvias Zwillingsbruder Penn nach dem Tod seiner Mutter kein Zuhause mehr hat, sorgt sie kurzerhand dafür, dass ihre Eltern Penn bei sich aufnehmen. Und obwohl er keinen Zweifel daran lässt, dass er Daria hasst, ist sie machtlos gegen das heftige Kribbeln zwischen ihnen. Dabei weiß sie, dass seine Liebe sie zerstören könnte …


Cover:
Mega schönes Cover. Mehr kann und muss man dazu nicht sagen. Es ist einfach wunderschön.


Meine Meinung:
Ich habe bereits einige Bücher der Autorin gelesen und war nun umso gespannter auf die neue Geschichte von ihr.
Und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Innerhalb von nur zwei Tagen habe ich die Geschichte verschlungen und war absolut an die Seiten gefesselt.
Das Highschool Setting fand ich ziemlich cool gewählt und auch die Umsetzung war mega. Ein typisches amerikanisches Highschool Setting, mit Cheerleadern, Football Spielen und dem ganzen Drama.
Richtig klasse.
Ich fühlte mich von Anfang bis Ende unglaublich gut unterhalten. Die einzelnen Charaktere waren ebenfalls gut durchdacht und ausgearbeitet. Daria und Penn sind zwei ganz großartige Protagonisten. Beide unterschiedlich wie Tag und Nacht, zumindest auf den ersten Blick. Wenn man jedoch genauer hinschaut, dann sieht man das die beiden zwar unterschiedlich sind, jedoch auch einiges gemeinsam haben.
Beide tragen Päckchen mit sich die absolut nicht ohne sind.
Daria, die aus wohlhabendem Haus kommt, jedoch quasi in diesem goldenen Käfig festsitzt und wo keiner ihr Elend zu bemerken scheint.
Auf den anderen Seite Penn, kommt aus ärmlichen Verhältnissen und hat nicht mal ein Dach über dem Kopf.
Wenn diese beiden Welten aufeinander prallen, ist gute Unterhaltung vorprogrammiert.

Die Autorin hat unfassbar viele geniale Plots eingebaut, Holy Moly, ich bin noch immer sehr begeistert.
Am Schreibstil gibt es nichts, aber auch überhaupt nichts zu meckern. Zumindest für mich.
Ich fand den Spannungsbogen der Geschichte großartig. Ich habe in jedem Kapitel mit einer neuen Katastrophe oder Enthüllung gerechnet und stand die ganze Zeit so unter Strom, dass es nahe zu nicht möglich war das Buch beiseite zu legen.Innerhalb der Geschichte wird ordentlich gegeneinander gearbeitet, Intrigen werden geschmiedet, da bleibt absolut kein Auge trocken.
Und all diese Fäden hat die Autorin immer wieder klasse zu einander geführt, und oft habe ich gewisse Twists echt nicht kommen sehen.
Insbesondere fand ich die Charakter Entwicklungen sehr authentisch, glaubhaft und schön mitzuerleben.
Penn und Daria haben es mir einfach angetan. Ich habe so gehofft das die beiden einen Weg zu einander finden und vor allem einen Weg mit sich selbst im reinen zu sein.


Fazit:
Großartige Geschichte. Ich hatte unglaublich tolle und aufwühlende Lesestunden. Ich möchte bitte mehr.
Zum Glück kommt in einiger Zeit schon Band zwei.
Ganz klare Buchempfehlung meinerseits.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .