Follow:
Allgemein, Rezension

Tahereh Mafi: Shatter Me [Band1]

Autor: Tahereh Mafi
Verlag: Harper Collins
Datum Erstveröffentlichung: 02.10.2012
Länge: 464 Seiten
Preis: 7,71€


Klappentext:

The gripping first installment in New York Times bestselling author Tahereh Mafi’s Shatter Me series.

One touch is all it takes. One touch, and Juliette Ferrars can leave a fully grown man gasping for air. One touch, and she can kill.

No one knows why Juliette has such incredible power. It feels like a curse, a burden that one person alone could never bear. But The Reestablishment sees it as a gift, sees her as an opportunity. An opportunity for a deadly weapon.

Juliette has never fought for herself before. But when she’s reunited with the one person who ever cared about her, she finds a strength she never knew she had.

Don’t miss Restore Me, the electrifying fourth installment of this New York Times bestselling series, available now!


Cover:
Wenn das nicht Cover-Liebe ist. Die Farben und das Motiv des Covers sprechen mich sehr an und gefallen mir in Kombination richtig gut.


Meine Meinung:
Durch den Klappentext hatte ich schon eine gewisse Ahnung in welche Richtung die Geschichte gehen würde. Ich war dennoch nach wie vor gespannt, in wie weit meine Erwartungen sich erfüllen würden.
Der Einstieg in die Geschichte war etwas holprig und sehr unerwartet.
Man stolpert in eine Welt die man zu Beginn noch nicht so recht versteht, zumindest ging es mir so.
Es taten sich so einige Fragezeichen auf, die sich auch so schnell nicht geklärt haben.
Wir lernen Juliette, die Protagonistin, kennen aber auch irgendwie nicht. Es scheint alles sehr schwammig und undurchsichtig. Ich wusste nicht so recht, ob meine Erwartungen nicht doch zu hoch angesetzt waren.
Juliette befindet sich zu Beginn des Buches in einer Art Anstalt, doch ist sie auch schon einige Zeit. Sie selbst hält sich für ein Monster, da sie andere Menschen nicht berühren kann, ohne diesen weh zutun. Sie hat ungeheure angst vor sich selbst und vor dem was sie anrichten kann.
Dabei ist sie soviel mehr als, was sie selbst von sich hält.
Und dies kann ihr natürlich nur ein Mann vor Augen führen, Adam.
Adam ist nicht der der er zu sein scheint. Zuerst ist er ihr Zimmernachbar, doch entpuppt sich schon bald als etwas anderes.
Juliette und Adam sind ein unglaublich tolles Team.
Sie ergänzen einander auf vielen Ebenen und bringen jeweils die Stärken des anderen zum Vorschein.
Es könnte alles so einfach sein, KÖNNTE, denn es ist alles andere als einfach.
Juliette wird dazu genötigt ihre Gabe für Kriegszwecke einzusetzen Doch sie wehrt sich mit allem was sie hat um dies nicht zu tun……
Die Geschichte von Juliette ist einzigartig.
Vielleicht habe ich es im Eifer überlesen, aber ich würde einfach mal schätzen, dass die Geschichte in der Zukunft spielt. Denn die Welt liegt, oder schein zumindest, in Trümmern zu liegen. Tiere sterben aus, das Essen und das Trinkwasser wird knapp und die Menschheit ist stark dezimiert. 
Klingt für mich schon mal alles sehr nach Dystopie-Stoff.
Teile der Geschichte haben mich auch irgendwie an X-Men erinnert, Menschen mit verschiedenen Gaben, fand ich klasse.
Der Schreibstil von Tahereh Mafi ist klasse, ich war gefesselt und bin immer noch stark begeistert. Sie benutzt Worte wie Waffen und hat mich damit an die Seiten gefesselt. Sie schreibt sehr emotional und einfühlsam, auf der anderen Seite aber realistisch und knallhart.
Die Charaktere und die Dynamik zwischen ihnen fand ich unglaublich gut beschrieben und dargestellt.
Jedoch fand ich einen Charakter ziemlich nervig, und zwar Warner, auf mich wirkte er einfach wie ein verrückter, der sich an einer Sache festgebissen hat und diese nicht mehr los lassen will. Mit ihm wurde ich absolut nicht warm.


Fazit:
Ein wahnsinnig spannender und gelungener Auftakt der Reihe. Ich bin so happy, dass ich mir vor kurzem den Schuber mit den ersten drei Bänden gekauft habe und ganz bald dann mit Band zwei starten kann.

Was soll ich sagen? Ich bin einfach nur begeistert.


Zitat aus dem Buch:
„I want to touch the heart of the only person who ever gave a damn.“


Weitere Stimmen: – Geschichtentänzer
Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .