Follow:
Allgemein, Rezension

Jay Kristoff: Nevernight- Die Prüfung [Band1]

Autor: Jay Kristoff
Verlag: Fischer Tor
Datum Erstveröffentlichung: 24.04.2017
Länge: 704 Seiten
Preis: 22,99€


Cover:
Wow. Bei dem Cover fehlen mit der Worte. Es wirkt düster, geheimnisvoll und hat eine wilde ungebändigte Ausstrahlung. Das Cover haut mich einfach um. Und dazu dann noch der rote Buchschnitt.


Meine Meinung:
Als ich begonnen habe “ Nevernight“ zu lesen, hatte ich keine sonderlich großen Erwartungen oder Wünsche zum Verlauf der Geschichte. Ich habe mich einfach kopfüber in Mias Abenteuer gestürtzt.
Und natürlich auf den ersten Seiten direkt man eine Bruchlandung hingelegt.
Diese Geschichte ist wahnsinnig komplex vom Weltenaufbau, sodass ich wirklich überfordert war. Hinzu kamen dann noch die ellenlangen Fußnoten, welche alleine schon eine Geschichte hätten sein können.
Kurz gesagt, ich wusste erstmal nicht wo mir der Kopf steht.
Ich brauchte ca 200 Seiten um mich zurecht zu finden, mich auf die Geschichte und vorallem die vielschichtigen Charaktere einzulassen. Denn in der Welt von Gottesgrab ist so einiges los.
Verrat, Betrug, Mord und eine Menge Gewalt.
Jay Kristoff beschönigt hier nichts, er schreibt Handlungen sehr skrupellos und ausdrucksstark.
Allein die Sprache der Charaktere hat mich viele male stutzig gemacht und schockiert, aber auch fasziniert.
Als der erste Schock dann aber überwunden war, konnte ich kaum aufhören zu lesen.
Mia Covere ist ein faszinierender Charakter, der sich nicht so leicht in die Karten schauen lässt. Sie ist waghalsig, unverschämt, mutig und vorallem tödlich. Mit ihr würde ich mich nicht gerne anlegen wollen.
Ihren ständigen Begleiter, die Nicht-Katze, welche aus Schatten besteht, fand ich klasse. Der trockene Humor der Nicht-Katze hat mich oftmals schmunzeln lassen.
Mehr möchte ich eigentlich auch gar nicht über die Geschichte verraten, da man sie einfach gelesen haben muss.
Man muss es selbst erleben was es heißt, eine Blutwanderung zu machen, durch die Gebeine von Gottesgrab zu laufen und den Tanz im Saal der Lieder zu wagen.
Der Schreibstil von Jay Kristoff ist einmalig. So etwas habe ich bisher einfach noch nicht gelesen. Er schreibt sehr bildhaft, fesselnd, es gibt tolle Dialoge die man schon fast als poetisch beschreiben kann.
Ich bin absolut hin und weg.
Außerdem hat mich die Vielfältigkeit der Geschichte beeindruckt. Es geht nicht nur ums kaltblütige ermorden, sondern auch um Vertrauen, Freundschaft, den Unterschied zwischen richtig und falsch und für welchen Weg man sich am Ende entscheidet, aber vorallem auch um Rache.
Um Rache an denen die ihr und ihrer Familie unrecht getan haben und sie auf diesen düsteren Pfad gebracht haben.

Auch muss man die detailreiche und durchaus hilfreiche Landkarte am Anfang und Ende des Buches unbedingt erwähnen. Ich hab oft hin und her geblättert um mir einen Überblick verschaffen zu können.


Fazit:
Ich weiß gar nicht was ich noch groß sagen soll.
Diese Geschichte muss man einfach gelesen haben, denn sonst hat man definitiv ein großartiges und einzigartiges Abenteuer verpasst.
Die Charaktere und das Setting sind einfach unschlagbar. Dieses düstere und blutrünstige hat mich zwar auf der einen Seite schockiert aber auch sehr beeindruckt und gefesselt. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie die Geschichte in Band zwei weitergehen wird und was noch alles auf Mia zukommen wird.

Zitat aus dem Buch:

“ Weiche nie zurück. Fürchte dich nie. Vergiss niemals.“



Weitere Stimmen: – Miss Foxy reads     – Letterheart    – Ivy Booknerd
Share on
Previous Post Next Post

You may also like

4 Comments

  • Reply Stella

    Hallo liebe Jenny 🙂
    freut mich dass du genauso viel Freude mit dem Buch hattest. Die Geschichte war wirklich der absolute Wahnsinn. ich kann es kaum abwarten weiterzulesen.
    Herr Freundlich ist ein wahrer Schatz und Mia die perfekte Antiheldin.

    Alles Liebe, Stella

    Mai 21, 2018 at 12:19 pm
    • Reply Beauty and the Book

      Hallo Liebes 🙂

      Geht mir ganz genauso 😀 Ich bin schon so gespannt auf den zweiten Band.
      Mia ist einfach unglaublich, ihre Art konnte mich vollends begeistern.
      Herr Freundlich ist einfach der beste, so eine kleine Schattenkatze möchte ich auch haben 😉

      Liebe Grüße Jenny <3

      Mai 21, 2018 at 6:00 pm
  • Reply Jill von Letterheart

    Oh Liebelein,

    wie toll, dass dich die Story doch noch so mitreißen konnte!
    Nevernight gehört zu meinen absoluten Highlights aus dem letzten Jahr und ich freue mich schon unglaublich doll auf den zweiten band, den ich diese Woche noch lesen möchte.

    Drück dich <3 Jill

    Mai 22, 2018 at 3:34 pm
    • Reply Jenny26

      Huhu Lieblings-Jill :))))

      Oh jaaaaa…..nachdem ich mich den Fußnoten angefreundet habe, war ich absolut gebannt vom schreibstil und den Charaktere 🙂
      Ich habe ja gefühlt ewig mit mir gerungen das Buch zu kaufen haha
      Aber Band zwei liegt schon für den kommenden Monat bereit 🙂

      Drück dich ❤️

      Mai 22, 2018 at 9:37 pm

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .