Follow:
Allgemein, Rezension

Mary E. Pearson: Das Herz des Verräters- Die Chroniken der Verbliebenen

Autor: Mary E. Pearson
Verlag: One, Bastei Lübbe
Datum Erstveröffentlichung: 26.05.2017
Länge: 528 Seiten
Preis: 18€


Klappentext:
Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen …


Cover:
Wieder ein wunderschönes Cover, welches die Protagonistin Lia zeigt. Farblich und Stimmungsmäßig passt es hervorragend zum Inhalt.


Meine Meinung:
Da es sich hier um den zweiten Band der Reihe handelt, [ACHTUNG evtl. SPOILERGEFAHR]

 

Lia ist nun eine Gefangene im Reich Venda. Sie muss viele Situation ertragen, die sie nicht nur demütigen, sondern ihr auch mehr und mehr die Hoffnung auf ein Leben in Freiheit nehmen. Der einzige Lichtblick ist sowohl Kaden als auch Rafe. Bei ersterem würde Lia es nie zu 100% zugeben, jedoch versucht Kaden sein Möglichstes, dass es Lia an nichts fehlt. Denn das was sie sich am sehnlichsten wünscht, ist direkt vor ihrer Nase, doch durch gegebene Umstände umso ferner. Rafe hat sich mit falscher Identität ebenfalls nach Venda geschleust und ist festentschlossen, Lia und sich selber zur Flucht zu verhelfen.
Lia macht in Band 2 eine Wandlung durch, sowohl von ihrer Haltung als auch von ihrem Charakter. Einige Charakterzüge schauspielert sie wirklich unglaublich gut, denn wer in Venda überleben will, darf weder Schwäche noch Zuneigung zeigen, sonst ist man schneller unter der Erde als man blintzeln kann. Da Lia auch eine schwierige Stellung als Gefangene hat, ist es für sie umso wichtiger in eine Rolle zu schlüpfen, die ihr so gar nicht behagt.
Sie muss lügen und betrügen um an Informationen zu kommen die für sie von Belang sind und damit setzt sie jedes Mal ihr Leben aufs Spiel.
Lia hat mich wirklich mehr als nur einmal beeindruckt. Im Gegensatz zu Band 1, ist sie weder naiv noch leichtgläubig. Sie hinterfragt alles und versucht sich auf jede mögliche Situation vorzubereiten. Außerdem ist sie eine wahre Kämpferin, sie steht zu ihrer Herkunft und findet immer mehr über die Gabe heraus. Jedoch ist dies nicht immer ein Zuckerschlecken, denn genau dieses Wissen ist es, welches ihr viele Dinge vor Augen führt und sie an ihrer eigenen Familie zweifeln lässt. herz des verräters

Kaden ist ein Charakter für sich. Er ist innerlich sehr Zwiegespalten, auf der einen Seite steht die Treue zu seinem Königreich und auf der anderen Seite steht Lia. Lia die in ihm nicht mehr als einen Lügner, Heuchler und Mörder sieht.
Allein dieses Wissen macht ihm schon zu schaffen. Nur wie soll er seine Gefühle für Lia und die Treue zu Venda unter einen Hut bringen?
Es bleibt mit Kaden bis zum Schluss spannend. Er ist ein wirklich sehr interessanter Charakter, bei dem ich mich nie so richtig entscheiden konnte, ob ich ihn jetzt mag oder nicht. Es war ein Wechselbad der Gefühle und ich bin mir noch immer unschlüssig.
Im Gegensatz dazu, habe ich an Rafe mein Herz schon in Band eins verloren. Er ist mutig, wortgewandt, einfühlsam und ein verdammt guter Stratege. Er setzt alles für Lia aufs Spiel unter anderem sein eigenes Leben. Wenn das nicht schon sympathisch ist, weiß ich es auch nicht.
Für ihn ist Lia die eine, doch auch er beginnt zwischendurch zu Zweifeln, spielt Lia wirklich nur eine Rolle? Oder ist das ihr neues Ich, welches Venda aus ihr gemacht hat?
Die gesamte Geschichte strotzt nur so vor Spannung, es gibt ungeahnte Wendungen und Geschehnisse. Ich wurde an vielen Stellen Überrascht, nicht nur von gewissen Ereignissen sondern auch von Reaktionen der Charaktere, mit denen ich so nicht gerechnet hab.

 

Fazit:
Eine unglaublich spannende Fortsetzung, die gleichzeitig Lust auf mehr macht. Ich finde, dass sich die Charaktere super weiterentwickelt haben und an ihren Erlebnissen gewachsen sind. Die Entwicklung wirkte weder erzwungen noch gekünstelt. Ich konnte die Veränderung von Lia zum Bespiel gut nachvollziehen, denn mal ehrlich, wenn man viel Leid und Elend erlebt, wenn würde das nicht ändern oder prägen?
Ich bin auf alle Fälle unglaublich gespannt, wie es in Band drei weitergeht.


Zitat aus dem Buch:
„Ich wünschte mir, dass die Liebe einfach sein möge, dass sie immer in demselben Maß verschenkt und empfangen wurde, genau gleich und zur selben Zeit.“


IMG_8186


Weitere Stimmen:  – Martina Bookaholic     – Lovinbooks

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply Lovin-Books

    Huhu liebe Jenny,

    eine sehr schöne Rezension und ich kann dir nur zustimmen 🙂 Ich muss jetzt bald auch mal dringend den 3. Band der Reihe lesen.

    Vielen lieben Dank fürs Verlinken <3

    Liebste Grüße
    Sonja

    November 6, 2017 at 1:31 pm
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu 🙂

      Hast du vielleicht lust demnächst Band 3 gemeinsam zu lesen? 🙂
      Das mit dem verlinken hab ich doch gern gemacht 🙂
      Ich finde es selber immer schön, wenn ich mehrere Meinungen lesen kann 🙂

      Liebe Grüße Jenny<3

      November 6, 2017 at 5:18 pm
      • Reply Lovin-Books

        Guten morgen 🙂
        Im Prinzip schon. Allerdings habe ich das Buch noch gar nicht gekauft und ich habe noch so viele Bücher, die ich dieses Jahr unbedingt lesen möchte. Wenn dann würde ich es erst im Januar schaffen. 🙁 Das ist dir bestimmt zu spät oder?

        Liebste Grüße
        Sonja <3

        November 7, 2017 at 7:20 am

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .