Follow:
Allgemein, Rezension

Kendare Blake: Der schwarze Thron- Die Schwestern [ Band 1]

Autor: Kendare Blake
Verlag: Blanvalet Verlag, Random House
Datum Erstveröffentlichung: 18.03.2019
Länge: 960 Seiten insgesamt, Band 1 : 446 Seiten
Preis: 16€ [ Da es sich um einen Sammelband handelt]

**Werbung**
-Vielen Dank an das Bloggerportal und den Random House Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext zu Band 1 “ Die Schwestern“:
Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren ― doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod ― er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …


Cover:
Das Cover des Sammelbandes gefällt mir richtig gut. Die Krone in den 2 verschiedenen Farben sieht einfach toll aus. Zudem passt es hervorragend zur Geschichte, was auch ein großer Pluspunkt ist.


Meine Meinung:
Für den Einstieg in die Geschichte habe ich einige Kapitel gebraucht. Denn die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven bzw. von verschiedenen Orten aus erzählt. Es gibt also mehr als drei Perspektiven, aus denen man die Geschichte erleben kann. Das klingt jetzt vielleicht etwas verwirrend, aber nach einigen Kapitel kommt man super in die Geschichte rein und kann durch diesen Umstand mehr über die Charaktere und die gesamte Welt erfahren.
In “ Der schwarze Thron- Die Schwestern“ lernt man hauptsächlich erstmal die Drillinge Katherine, Mirabella und Arsinoe kennen. Wer sind die drei überhaupt, was ist deren Bestimmung und vorallem welche Gaben haben die drei.
Außerdem lernt man die Welt drum herum besser kennen. So gibt es nämlich drei verschiedene, nennen wir sie Gruppen, in denen die Menschen in dem Inselreich Fennbirns leben.
Zum einen gibt es die Giftmischer, die Naturbegabten und die Elementwandler. Allein dieses Konzept der Geschichte hat mich sehr begeistern können.
Natürlich gibt es auch die ein oder andere Liebesgeschichte, die mal mehr mal weniger Raum in der Geschichte einnimmt. Der Verlauf ist wirklich spannend und nervenaufreibend gestaltet. Es gibt so einige Plot-Twists die mich überrascht haben und wo ich jetzt schon neugierig bin, wie es damit weitergehen wird.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und da durch habe ich mich schnell wohl mit der Geschichte gefühlt. Sie beschreibt die einzelnen Magie-Bereiche wirklich gründlich und hat mich damit in den Bann der Geschichte gezogen. Auch die immer mehr anziehende Spannung, gerade zum Ende der Geschichte hat mich an die Seiten gefesselt.
Und wie sollte es auch anders sein, habe ich unter den drei Schwestern natürlich eine Favoritin und bin bei ihr ganz besonders gespannt, wie ihr Weg seinen Lauf nehmen wird.

Die Rede ist von Arsinoe, erstmal ist es ein total interessanter Name und wirklich ausgefallen. Sie ist, für mich, der spannendste Charakter, da sie unglaublich viele Facetten hat. Arsinoe ist mutig, gütig, zielstrebig aber auch ängstlich und von vielen Selbstzweifeln geplagt. Dennoch gibt sie einfach nicht auf, und gerade das hat mich an ihr so fasziniert.


Fazit:
Spannender Auftakt der sehr vielversprechend ist. Ich war wirklich begeistert vom Setting und der Gestaltung der Charaktere. Zum Glück habe ich zwei Bände direkt in einem und kann direkt weiterlesen.


Zitat aus dem Buch:
“ Nur ein Prinzgemahl ist dumm genug, sich in eine Königin zu verlieben“, wiederholte er leise.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .