Follow:
Allgemein, Rezension

Jennifer L. Armentrout: Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit- Wicked [ Band 1 ]

Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Heyne Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 10.09.2018
Länge: 480 Seiten
Preis: 14,99€

** Werbung**
-Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar-
Zur Verlagsseite kommt ihr hier.


Klappentext:
Auf den ersten Blick ist Ivy Morgan eine normale junge Frau: Sie genießt das Studentenleben in New Orleans, und ist, seit dem tragischen Verlust ihrer ersten großen Liebe, überzeugter Single. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass Ivy einem Orden angehört, der die Menschen in New Orleans vor übernatürlichen Wesen schützt. Eines Tages wird Ivy von einer Fae angegriffen und schwer verletzt. Schnell ist klar, dass es bei dem Fae-Angriff nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann, deshalb schickt der Orden seinen Elite-Mann Ren Owens nach New Orleans, um die Sache gemeinsam mit Ivy aufzuklären. Ren ist attraktiv, arrogant und flirty – alles Dinge, die Ivy gehörig auf die Nerven gehen. Doch er ist auch so verboten sexy, dass sie ihm schon bald nicht mehr widerstehen kann …


Cover:
Meist gefällt mir ja das englische Cover besser, diesmal ist es umgedreht der Fall. Das deutsche Cover entspricht total meinem Geschmack und gefällt mir von den Farben her wirklich gut. Der goldene Flügel stellt direkt den Bezug zu den magischen Wesen her, um die es in der Geschichte geht.


Meine Meinung:
Für mich ist Jennifer L. Armentrout ein Garant für tolle Geschichten. Ich habe bisher schon viele Geschichten von ihr gelesen und jede konnte mich auf seine eigene Art begeistern. Als Autorin ist sie extrem vielseitig und schreibt nicht nur in einem Genre.
Diesmal befinden wir uns wieder im Bereich Fantasy und es dreht sich um die Fae aus der Anderwelt. Das Thema an sich ist jetzt nicht neu oder sonderlich spektakulär, aber das was die Autorin mit dieser Idee gemacht hat, macht die Geschichte interessant.
Wir lernen Ivy kennen, eine junge Frau, deren Beruf es ist Fae zu jagen. Sie ist quasi eine Auftragskillerin, die Wesen aus der Anderwelt, genau genommen die Fae, um die Ecke bringt.
Ivy ist unfassbar lustig und extrem sarkastisch. Ich konnte mich direkt auf den ersten Seiten mit ihr identifizieren und musste mehrmals laut auflachen. Was unter anderem an ihrem kleinen süßen Mitbewohner liegt, der ein wahrer Amazon Prime Suchti ist. Mehr möchte ich an der Stelle nicht verraten, da es einfach zu herrlich ist, den kleinen Kerl selbst kennen zu lernen.
Ivy lebt in New Orleans womit das Setting der Geschichte nochmals runder wirkt. Denn in New Orleans ist neben dem Vodoo noch vieles andere sehr magisch.
Die Geschichte hat Pepp, Spannung, eine geballte Ladung Romantik und das bekannte Bettgeflüster, das man von der Autorin bereits schon kennt. Sie hat für mich genau die richtige Mischung getroffen, es war weder zuviel noch zu wenig.
Da im Klappentext schon so manches verraten wird, möchte ich auf den Inhalt gar nicht so arg eingehen.
Doch soviel kann und möchte ich noch sagen……. auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, dass wir mit Ivy wieder die mittlerweile typische toughe Protagonistin haben, die Fehlerfrei durch Leben schreitet und der alles in den Schoß fällt, trügt dieser Eindruck.
Ivy hat so einiges an emotionalem Gepäck bei sich, und ist nicht so sorglos und unbeschwert wie sie auf den ersten Blick wirkt. Klar, sie hat die knallharte, “ ich jage Fae und habe keine Angst“, Masche super drauf, und zum Teil stimmt das auch, aber in ihr steckt mehr.

Wie schon oben erwähnt, gehört Jennifer L. Armentrout zu meinen liebsten Autoren, weshalb ich mir sehr auf die neue Reihe von ihr gefreut habe. Und bei ist weiß ich einfach direkt auf den ersten Seiten, dass mich die Geschichte begeistern wird. Ihre Art zu schreiben und sich auszudrücken finde ich klasse, sie schafft es mich an die Seiten zu fesseln und mich bei der Stange zu halten.
Sie verleiht ihren Charakteren einen wundervollen Charme und dazu noch eine große Portion Witz und Sarkasmus, dass man gar nicht anders kann als sie ins Herz zu schließen.
Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.


Fazit:
Ich habe dem oben genannten nicht viel hinzuzufügen. Man kommt als Fantasy, oder auch Romantasy Fan, bei der Geschichte absolut auf seine Kosten und auch an Spannung und Action hapert es keineswegs.
Mir hat besonders die authentische Beziehungsentwicklung der Charaktere gefallen, da es weder zu plötzlich kam noch zu gewollt wirkte. Die Geschichte war in sich stimmig und hatte genau die Spannung die ich erwartet und mir erhofft hatte.


Zitat aus dem Buch:
“ Du würdest mich doch nicht belügen, oder Tink?“
“ Nein“ er grinste. “ Du hast Amazon Prime.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .