Follow:
Allgemein, Rezension

Anika Landsteiner: Gehen um zu bleiben, wie ich in die Welt zog um bei mir anzukommen

Autor: Anika Landsteiner
Verlag: Goldmann Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 15.05.2017
Länge: 288 Seiten
Preis:10€

**Werbung**
-Vielen Dank an das Blogger Portal und den Random House Verlag, für das Rezensionsexemplar-
Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Wie weit müssen wir fahren, um irgendwann einmal anzukommen? Die Antwort auf diese Frage muss jeder selbst herausfinden, doch das Wichtigste ist erst einmal das Losfahren. Denn wer nicht wegfährt, kann auch nicht heimkommen. Für Anika Landsteiner ist Reisen eine Herzensangelegenheit, die sie bereits um die ganze Welt geführt hat. Nur wenn man das warme Nest zu Hause verlässt, kann man sich für die Welt öffnen und das entdecken, was man liebt – auch wenn es manchmal mit Strapazen verbunden ist. Mit ihren Beobachtungen und Gedanken zeichnet sie manchmal das große Bild, manchmal spürt sie Zwischentöne auf – ob auf Dschungelpfaden in Kolumbien oder einem staubigen kalifornischen Highway. Der richtige Zeitpunkt zum Losfahren? Immer genau jetzt!


Cover:
Die Landkarte bzw. Weltkarte auf dem Cover hat direkt die Reiselust in mir geweckt und mich angesprochen. Ich habe durch das Cover und den sehr ansprechenden Klappentext direkt Lust auf Anikas Geschichten bekommen und war sehr gespannt auf ihre Abenteuer.


Meine Meinung:
Ein Buch, viele Geschichten, umso mehr Reisen und Abenteuer, und das alles in 7 Jahren.
Anika Landsteiner erzählt nicht nur Geschichten, nein, denn es sind ihre eigenen Erlebnisse, Erfahrungen, Eindrücke und Empfindungen. Sie reist nicht um den perfekten Urlaub zu machen, sondern um Land, Leute und Kultur kennenzulernen und um Erfahrungen zu sammeln.
Denn reisen ist nicht nur am Strand liegen und die perfekte Bräune zu erhalten, zumindest meiner Meinung nach. Wenn ich irgendwohin reise, möchte ich auch etwas vom Land sehen, in die Kultur schnuppern und vor allem schöne Orte sehen.
Anika hat in den 7 Jahren so unfassbar viele Länder bereist, dass ich beim lesen wirklich neidisch geworden bin, sei es Malawi in Afrika oder San Francisco in Amerika.
Ihre Eindrücke hat sie so anschaulich beschrieben, dass ich zeitweise das Gefühl hatte, wirklich dabei zu sein, mit im Auto auf dem Highway zu sitzen und den Wind in meinen Haaren zu spüren.
Natürlich kam auch ihr oft das echte Leben, die Realität in die Quere. Sei es Armut, Leid oder Situationen in denen sie sich hilflos und machtlos fühlte. Auch diese Erlebnisse finden ihren Platz in Anikas Reiseberichten.
Und an der Stelle muss ich sagen, ich fand es gut. Sie hat nichts beschönigt oder negativ über diese Eindrücke geschrieben, sondern es versucht so zu beschreiben, wie sie es wahrgenommen und erlebt hat. Mir haben grade diese Abschnitte wirklich Gänsehaut bereitet.
Das Armut existiert wissen wir alle, es aber zu sehen, mit eigenen Augen, ist dann nochmal eine ganz andere Sache.

Besonders gut haben mir die Landschaftsbeschreibungen gefallen in denen sie über die Natur spricht und wie wichtig es ist diese zu erhalten und deren Erhaltung vor allem zu unterstützen.
Ich konnte mich mit der Reiselust und dem Fernweh von Anika sofort identifizieren. Denn jedes mal wenn es aus dem Urlaub nach Hause geht, macht sich so ein Kribbeln in mir breit, dieses Gefühl das man eigentlich nicht gehen möchte aber genau weiß, man wird zurückkommen. Denn egal um welches Land oder um welche Stadt es geht, es gibt immer wieder was neues zu sehen und natürlich auch z erleben.


Fazit:
Ein Buch voller toller Momente, intensiver Gefühle und auch gefüllt mit Pech und Pannen. So spielt das wahre Leben auf reisen. Denn nicht immer geht alles glatt, man muss nur lernen, sich damit zu arrangieren, das beste aus der Situation machen und es genießen.
Anikas Erlebnisse haben mein Fernweh enorm geschürt.
Ich glaube so viele Post-its wie ich bei “ Gehen um zu bleiben“ benutzt habe, habe ich schon ewig nicht mehr für ein Buch verwendet.


Zitat aus dem Buch:
“ Die Welt ist zu klein, um sich gegenseitig auszugrenzen.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

2 Comments

  • Reply Ivy

    Wie schön, dass du das Buch ebenfalls mochtest. Für mich ist es zu einem richtigen Highlight und definitiv einem Lieblingsbuch geworden <3 Ich bin richtig verliebt in Anika und ihre Geschichten! Auf ihr neues Buch freue ich mich daher auch ganz besonders.

    Liebste Grüße
    Ivy

    September 4, 2018 at 10:33 am
    • Reply Jenny26

      Huhu 😀

      Durch dich bin ich erst auf das Buch aufmerksam geworden und was Buchtipps angeht, vertraue ich dir wirklich blind 🙂
      Das neue Buch muss ich mir direkt mal anschauen 🙂

      Liebe Grüße Jenny <3

      September 4, 2018 at 7:17 pm

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .