Follow:
Allgemein, Rezension

Erin Watt: Paper Palace- Die Verführung

Autor: Erin Watt
Verlag: Piper Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 02.05.2017
Länge: 416 Seiten
Preis: 12,99€

[Achtung, Spoilergefahr, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie erneut getrennt – und dieses Mal steht Reeds Leben auf dem Spiel! Ist er nun endgültig zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Ella muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Wird ihre Liebe daran zugrunde gehen? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?


Cover:
Ich liebe die Cover der Reihe wirklich sehr. Es wirkt edel, es glitzert und sieht einfach toll aus.


Meine Meinung:
Neues Buch, neues Drama.
Bei der Familie Royal geht es drunter und drüber.
Es reicht nicht, dass Reed unter Mordverdacht steht, nein, auch Ella´s tot geglaubter Vater Steve hat seinen Auftritt.
Das Soap-Karussell dreht sich also ordentlich.
Ella und Reed befinden sich in nahezu jedem Kapitel am Rand des Nervenzusammenbruchs. Beide müssen sich vielen Tatsachen stellen, die schwer zu akzeptieren sind.
Doch Ella schlägt sich besser als ich anfangs gedacht habe. Sie versucht einen kühlen Kopf zu bewahren, nicht nur um ihretwillen sondern auch wegen Reed.
Beide haben mir wirklich gut innerhalb der Geschichte gefallen.
Bei Reed schlägt zwar immer mal wieder der altbekannte Hitzkopf durch, aber auch er ist bemüht sich zu verändern und seine alten Verhaltensmuster abzulegen.
Bis zu dem Punkt war eigentlich alles gut, doch nun muss ich wirklich meinen Ärger und meine Wut über Ellas Vater Steve loswerden.
Es hat mich wirklich einfach nur aufgeregt.
Dieser Mann hat mich so wütend gemacht, das kann man sich nicht vorstellen. Schön und gut, er ist Ellas Vater, doch sie kennt ihn überhaupt nicht, und er sie auch nicht.
Er steht mal eben so von den Toten auf und denkt er kann sich als Vater des Jahres aufspielen. Er stellt Verbote und Regeln auf, bei denen ich am liebsten die Hände überm Kopf zusammen geschlagen hätte, doch dann wäre mir das Buch ins Gesicht gefallen.
Ich musste das Buch teilweise zur Seite legen, so wütend hat dieser Mann mich gemacht.
Anstatt Ella besser kennen lernen zu wollen, zwingt er ihr seinen Willen auf, komme was wolle. Doch da trägt auch Ella ein wenig Schuld dran, denn bei Steve kriegt sie selten den Mund auf. Was aber auch irgendwie verständlich ist, ihre Mutter ist tot, und er ist alles was ihr an leiblicher Familie geblieben ist……..

Die Geschichte bietet die bekannten Dramen, die Up´s and Down´s, welche auch sehr unterhaltsam waren. Auch die Spannung hat sich nochmal verstärkt.
Wenn Steve nicht gewesen wäre, hätte ich das Buch in einem Rutsch gelesen.
Den Schreibstil von Erin Watt mag ich sehr gerne, sie schreibt ungezwungen und locker und sie Seiten fliegen nur so dahin.
Die Entwicklungen der einzelnen Charaktere konnte mich ebenfalls überzeugen und hat großen Anklang bei mir gefunden.


Fazit:
Trotz Ella nervigem Vater, der viel Hass und Wut in mir ausgelöst hat, konnte die Geschichte mich fesseln. Ella und Reed sind einfach klasse. Beide ergänzen sich auf eine tolle Art und Weise und entwickeln sich innerhalb der Geschichte nicht nur als Einzelperson weiter, sondern auch als Paar.


Zitat aus dem Buch:
“ Das hier ist unser Countdown.Wir warten zusammen, und jeder Tag bringt uns einander näher.“



Weitere Stimmen: – Literaturliebe   – Prowling Books

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .