Follow:
Allgemein, Rezension

C.E. Bernard: Palace of Silk- Die Verräterin

Autor: C. E. Bernard
Verlag: Penhaligon
Datum Erstveröffentlichung: 29.05.2018
Länge: 432 Seiten
Preis: 14€

[ Spoiler- Warnung, da es sich um einen Folgeband handelt]

**Werbung**
-Vielen Dank an das Bloggerportal und den Random House Verlag für das Rezensionsexemplar-


Klappentext:
Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?


Cover:
Ich bin einfach hin und weg von den Covern der Reihe. Es passt unheimlich gut zum Buch und es schimmert toll.


Meine Meinung:
Ich habe der Veröffentlichung des zweiten Bandes arg entgegen gefiebert, da der erste Band mich sehr begeistern konnte. Natürlich waren die Erwartungen auch dementsprechend hoch, und vorweg kann ich schon sagen…..ich wurde in absolut keinster Weise enttäuscht.
Die Geschichte der jungen Rea geht ebenso spannend und fesselnd weiter, wie sie in Band eins geendet hat.
Der Plan war ja eigentlich in Paris zur Ruhe zu kommen, ihre Freiheit zu genießen und einfach ihr Leben so zu führen wie sie es möchte ohne Einschränkungen. Doch wie man das so kennt, kommt es anders.
Rea wird von ihrer Vergangenheit, bzw. den vergangenen Monaten eingeholt und landet einmal mehr in einer Position, wo sie eigentlich nicht mehr hin wollte. Aber Rea wäre nicht Rea, wenn sie sich dem nicht stellen würde. Denn ihr gehen Freunde und Familie über alles. Um die zu beschützen die sie liebt, stellt sie sich eher selbst in Kreuzfeuer.
Wo im ersten Band schon Spannung geherrscht hat, so entzündet C. E. Bernard im zweiten Band ein wahres Feuerwerk. Die Spannung scheint sich ins schier endlose zu entwickeln und ich wusste zeitweise nicht mehr wohin mit meinen ganzen Emotionen.
Ich habe mitgefiebert, gebangt, gerätselt, gelacht und auch Tränchen in den Augen gehabt.
“ Palace of Silk“ ist einfach so unglaublich facettenreich und gewaltig. 
Nicht nur der Aufbau von Rea’s Welt sondern auch die Charaktere sind mitreißend und sympathisch. Man kommt einfach nicht drum herum sich mit den Charakteren zu identifizieren und sie ins Herz zu schließen.

Innerhalb der Geschichte wurde mein Herz mehrfach gebrochen und immer wieder Stück für Stück zusammen gesetzt. Mir fällt es wahnsinnig schwer meine ganzen Empfindungen in sinnvolle Worte zu verpacken.
C. E. Bernard hat ein fantastisches Gespür für ihre Charaktere, die nicht immer fehlerfrei sind, nein sie machen Fehler und gerade das macht unglaublich viel aus. Sie wachsen an ihren Fehlern und wachsen somit auch über sich hinaus.
Das Buch strotzt nur so vor Liebe, sich selbst und anderen gegenüber. Es geht viel darum sich selbst so zu akzeptieren wie man ist, und auch andere so zu akzeptieren und zu respektieren wie sie sind. Denn gerade das macht die Welt so bunt, die Unterschiede, dass keiner ist wie der andere.


Fazit:
Eine sensationelle und gelungene Fortsetzung, die mich wirklich bewegt und berührt hat.
Mir fehlen einfach die Worte vor Begeisterung.


Zitat aus dem Buch:
“ Er hat nicht vergessen. Er hat nicht verziehen.“



Weitere Stimmen: – Bookaholic.    – Bookalicious

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .