Follow:
Allgemein, Rezension

Emily R. King: The Hundredth Queen- The Fire Queen [Band2]

Autor: Emily R. King
Verlag: Skyscape
Datum Erstveröffentlichung: 26.09.2017
Länge: 277 Seiten
Preis: 9,99€

[ Achtung, kann Spoiler enthalten, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:

Though the tyrant rajah she was forced to marry is dead, Kalinda’s troubles are far from over. A warlord has invaded the imperial city, and now she’s in exile. But she isn’t alone. Kalinda has the allegiance of Captain Deven Naik, her guard and beloved, imprisoned for treason and stripped of command. With the empire at war, their best hope is to find Prince Ashwin, the rajah’s son, who has promised Deven’s freedom on one condition: that Kalinda will fight and defeat three formidable opponents.

But as Kalinda’s tournament strengths are once again challenged, so too is her relationship with Deven. While Deven fears her powers, Ashwin reveres them—as well as the courageous woman who wields them. Kalinda comes to regard Ashwin as the only man who can repair a warring world and finds herself torn between her allegiance to Deven and a newly found respect for the young prince.

With both the responsibility to protect her people and the fate of those she loves weighing heavily upon her, Kalinda is forced again to compete. She must test the limits of her fire powers and her hard-won wisdom. But will that be enough to unite the empire without sacrificing all she holds dear?


Cover:
Ebenso wie beim ersten Band, ist das Cover des zweiten Bandes wieder orientalisch angehaucht und gefällt mir vom Motiv und den Farben sehr gut. Es passt außerdem perfekt zum Inhalt des Buches.


Meine Meinung:
Da im Klappentext schon wirklich eine Menge über die Geschichte verraten wird, möchte ich gar nicht mal so genau auf den Inhalt eingehen.
Kalinda hat bisher schon eine enorme Entwicklung durchgemacht. Man könnte schon fast sagen, dass sie durch die Ereignisse dazu gezwungen wurde, sich in eine gewisse Richtung zu entwickeln.
Sie ist mutiger und selbstbewusster geworden, was nicht zuletzt daran liegt, dass sie von vielen gefürchtet und sogar gejagt wird. Kalinda lernt ihre magischen Kräfte als Burner mehr und mehr kennen und schätzen. Ohne sie fühlt sie sich sogar mittlerweile unwohl.
Ihre Beziehung zu Deven, dem ehemaligen Captain der königlichen Garde, sah zum Ende des ersten Bandes noch vielversprechend aus. Doch durch diverse Ereignisse mussten beide Entscheidungen treffen, die ihrer gemeinsamen Zukunft große Steine in den Weg gelegt haben.
Der Fokus im zweiten Band lag auch weniger auf der Liebesgeschichte, sondern mehr darauf, dass Kalinda um ihr Anrecht auf den Thron und die Zukunft ihres Volkes kämpfen muss und auch will.
Wobei ich zwischenzeitlich das Gefühl hatte, dass sie sich ziemlich leicht beeinflussen lässt und zuviel Vertrauen in Versprechen gelegt hat.

Die Geschichte ist von Beginn an sehr spannend geschrieben und man hatte die Chance noch ein anderes Königreich und somit andere Geflogenheiten kennenzulernen.
Das der Fokus ein anderer war als im ersten Band, fand ich gar nicht mal so schlecht, da die Liebesgeschichte von Kalinda und Deven ja irgendwie von 0 auf 100 begonnen hat.
Der zweite Band konnte absolut bei mir Punkten.


Fazit:
Spannender Verlauf, Intrigen, Verrat……was will man mehr?
Das orientalische Setting war in Band eins zwar stärker und auch um einiges präsenter, dennoch hat mir auch die Fortsetzung sehr gut gefallen.


Zitat aus dem Buch:
Ashwin blows out a heavy breath. “ Are all women this frustrating?“
“ Only those of us with minds.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .