Follow:
Rezension, Uncategorized

Bianca Iosivoni: Soulmates- Ruf der Dunkelheit [ Band2]

Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: Ravenburger
Datum Erstveröffentlichung: 18.04.2018
Länge: 416 Seiten
Preis:14€

[Achtung, kann Spoiler enthalten, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
Rayne und Colt sind Seelenpartner – und ihre Liebe bringt sie in größte Gefahr. Denn Lauren, die Anführerin der Dunkelseelen, hat Rayne auf ihre Seite gezogen und versucht auf jede erdenkliche Weise, ihren Willen zu brechen. Doch Colt kämpft weiterhin für die Lichtseelen und würde alles dafür tun, um Rayne zurückzugewinnen.


Cover:
Ebenso wie bei Band eins, sind die Protagonisten Rayne und Colt auf dem Cover zu sehen. Es ist natürlich Geschmackssache, aber mir gefällt das Cover sehr gut.


Meine Meinung:
Es ist jetzt schon gefühlt ewig her, dass ich den ersten Band der Reihe gelesen habe und dementsprechend schwer fiel es mir wieder einen Zugang zur Geschichte zu finden.
Ich habe mich unglaublich schwer getan die unzähligen Charaktere auseinander zu halten und überhaupt zuordnen zu können, wer jetzt nochmal wer war…..und worum es am Ende in Band eins überhaupt ging.
Nach und nach konnte ich mich wieder etwas in die Geschichte hineinfühlen, jedoch blieb der “ Wow- Faktor“, den ich bei Band eins hatte, leider aus.
Die Protagonisten Rayne und Colt standen auch hier wieder im Mittelpunkt, jedoch habe ich bis zum Schluss kein Gefühl für beide entwickeln können.
Rayne empfand ich als äußerst anstrengend, zum Teil sogar naiv und nervig. Sie hat Entscheidungen getroffen, bei denen ich mir die Haare hätte raufen können.
Ich hätte sie am liebsten bei den Schultern gepackt und kräftig geschüttelt.
Ihre Art kann man schon fast mit dem Begriff Märtyrer bezeichnen.
Ein Beispiel, sie hat die Chance aus den Klauen der Dunkelseelen zu flüchten, will aber unbedingt in einem Rutsch alle retten die ebenfalls dort gefangen sind.
An sich klingt das erstmal super, jedoch war diese Rettungsaktion von Grund auf Riskant, und es wollten noch nicht mal alle gerettet werden. Selbst als dies offensichtlich wurde, hielt sie an ihrem Plan fest und ließ ihre eigene Chance zu entkommen ungenutzt.
Es hat mich unfassbar frustriert. 
Und solche Situationen haben sich halt gehäuft.
Auch kamen so manche Ortswechsel arg plötzlich, sodass ich dachte “ hups, hast du da jetzt was überlesen“, und hab zurück geblättert, doch irgendwie war dem nicht so.

Der Kampf gegen Lauren und die Dunkelseelen ist jedoch nicht das einzige was im Mittelpunkt der Geschichte steht.
Es geht nach wie vor auch immer noch um die Beziehung von Rayne und Colt.
An sich sind solche Liebesgeschichten total meins, ein Hauch Romantik hat noch keiner Geschichte geschadet, dennoch hat es mich hier zur Weißglut gebracht. Das ständige hin und her, hop oder top, und das in jedem Kapitel.
Sie wollen zusammen sein, dürfen aber nicht, tun es aber doch und haben dann ein schlechtes Gewissen und so weiter und sofort.
Abschließend kann ich nur sagen, es war nicht meine Geschichte, und das obwohl Band eins mich so sehr begeistern konnte.


Fazit:
Man kann es vielleicht schon raushören, dass ich so überhaupt nicht warm mit der Geschichte werden konnte.
Es war mir einfach zuviel hin und her, zu plötzliche und nicht nachvollziehbare Ortswechsel und obendrauf noch eine Protagonistin die sehr anstrengend war.
Ich möchte nicht sagen das, dass Buch bzw. die Geschichte schlecht ist oder schlecht geschrieben wurde, es war jedoch einfach nichts meins.


Zitat aus dem Buch:
“ Denn bei allem, was passiert war, hatte ich immer auch einen Teil von mir selbst verloren.“



Weitere Stimmen: – Büchersalat     – Golden Letters   – Lieblingsleseplatz

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .