Follow:
Allgemein, Rezension

Marie Lu: Legend- Bersternde Sterne [ Band3 ]

Autor: Marie Lu
Verlag: Loewe Verlag
Datum Erstveröffentlichung:
Länge:
Preis: 9,95€

[ Achtung, kann Spoiler enthalten, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet.

Das packende, actionreiche Finale der New-York-Times-Bestseller-Trilogie! Im Abschlussband der Dystopie treffen große Hoffnung und große Verzweiflung aufeinander und bis zuletzt bleibt völlig offen, ob ein Happy End für Day und June und ihre große Liebe möglich ist. „Berstende Sterne“ ist der letzte Band der Legend-Trilogie.


Cover:
Zu den Covern muss ich glaube ich nicht mehr soviel sagen. Die Reihe passt vom Cover her perfekt zueinander und auch zur Geschichte.


Meine Meinung:
Auch den finalen Band der “ Legend“ Reihe von Marie Lu habe ich mit der wundervollen Jenny von Snowyy13 gelesen. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht sich auszutauschen und wir haben es sogar geschafft und so gut wie nicht gegenseitig zu spoilern.

Der Einstieg in die Geschichte ging wirklich flott. Die Geschichte setzt einige Monate nach Abschluss des zweiten Bandes an und man wird zuerst über die Geschehnisse dieses Zeitraumes informiert.
Es hat sich so einiges getan in der Republik und das nicht nur in positiver Hinsicht. June und Day sind getrennte Wege gegangen und scheinen soweit wie noch von einander entfernt zu sein.
Dies war ein kleiner Rückschlag, da ich wirklich gehofft hatte, dass die beiden sich wieder berappeln.
Doch die Geschichte lässt einem nicht viel Zeit an der Stelle zu schmollen oder zu trauern, denn ein Krieg mit den Kolonien steht quasi vor der Haustür.
Mutierte Seuchen, mangelnde Verbündete und ein todkranker Day……könnte es schlimmer kommen?IMG_2445
Die Antwort darauf könnt ihr euch wahrscheinlich denken.
Es geht drunter und drüber in der Republik und an allen Ecken wird an einer Lösung getüftelt, die nicht ein greifbarer Nähe erscheint.
Die Verzweiflung bei June, Day und dem jungen Elektor Anden könnte nicht größer sein. Dennoch wirft hier niemand die Flinte ins Korn und es wird alles daran gesetzt doch noch einen Plan aus dem Ärmel zu zaubern.

June gehört nach wie vor zu meinen Herzens-Charakteren in der Legend Reihe. Sie ist eine wahre Kämpferin, die einfach nicht aufgibt und deren Glaube unerschütterlich erscheint.
Innerhalb der Geschichte wurde sie mehr oder weniger gezwungen schnell erwachsen zu werden und ihre Entwicklung hat mir wirklich gut gefallen.
In Band drei wird ihr gesamtes Potential mehr als deutlich, sodass ich oft eine Gänsehaut bekommen habe.
Auch das Worldbuilding nimmt nochmal mehr Gestalt an. Denn wir lernen die Antarktis kennen. Ein Kontinent voller moderner Technologie und schier unbegrenzter Möglichkeiten. Die Kapitel über die Antarktis haben mir unfassbar gut gefallen, da ich mir dank Marie Lu´s Schreibstil, alles richtig gut vorstellen konnte. Dort erhalten die Menschen Brillen, eine Art Simulator, durch welche man die Welt mit neuen Augen sieht. Punktesysteme werden erkennbar, und durch richtige und gute Entscheidungen werden dem eigenen Punktekonto welche hinzugefügt.
Marie Lu stellt dies wirklich sehr glaubhaft und Zukunfstauglich vor.

Das Ende der Geschichte hat mich arg getroffen, es kam anders als ich es erwartet habe und hat mir leicht mein Herz gebrochen. Doch zu guter letzt wurde es wieder zusammen geflickt und ich bin wirklich glücklich mit dem Abschluss der Geschichte.


Fazit:
Eine wahnsinnig spannende Trilogie, die einer Dystopie mehr als gerecht wird. Es gibt neben der Spannung noch eine ordentliche Portion Romantik und Herzschmerz. Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen, dennoch bin ich wirklich zufrieden mit dem Ende. Auch wenn ich eine andere Vorstellung vom Ausgang der Geschichte hatte.


Zitat aus dem Buch:
“ Verzweifelt sehe ich mich um, mein Blick tränenverschleiert, die Welt ein Gewirr aus Blut und Qualm, Licht und Asche.“


IMG_8188


Weitere Stimmen: – Snowyy13    – My Book Blog    – Damaris liest

 

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

3 Comments

  • Reply snowyy13

    Huhu 🙂

    Sehr schöne Rezension ♥ Ich komme auch immer nicht mit dem Ende zurecht, aber ich glaube, dass macht dieses Buch noch mehr einzigartiger als es schon ist! Zwar kriegt man gefühlt von der Autorin noch einen Nagel mit dem Hammer ins Herz geschlagen, aber man blutet doch gerne für eine fantastische Buchreihe 😛

    Liebe Grüße ☺☺

    April 30, 2018 at 10:04 pm
  • Reply Champion (Legend #3) – Snowyy_13

    […] Jennys Rezension zu Champion findet ihr hier. […]

    April 30, 2018 at 10:06 pm
  • Reply beautyandthebook26

    <3 Jenny,

    Du sagst es. Ein schöner aber doch Herz-brechender Abschluss einer tollen Reihe <3

    Herzige Grüße <3

    Mai 1, 2018 at 3:32 pm
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .