Follow:
Allgemein, Rezension

Joyce Winter: Dreamkeeper- Akademie der Träume [Band1]

Autor: Joyce Winter
Verlag: Oetinger
Datum Erstveröffentlichung: 01.02.2018
Länge: 320 Seiten
Preis: 13€


Klappentext:
Wer schützt uns, wenn wir träumen?
Mitten im Schuljahr wird Allegra an die Akademie der Dream Intelligence berufen, um wie ihre verstorbenen Eltern Traumagentin zu werden. Diese Spezialisten schützen die Träume der Menschen, damit ihre Seelen im Schlaf keinen Schaden nehmen und dünne Membran, die unsere Träume von der realen Welt trennt, keine Risse bekommt. Doch kaum an der Akademie angekommen, begreift Allegra, dass die Agenten selbst in größter Gefahr schweben und es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss. Als dann Allegras eigene Schwester in der Traumzeit verschwindet, beginnt ein Kampf um Leben und Tod.
Spannendes Internatsseting mit furiosem Nervenkitzel!


Cover:
Ich wurde quasi magisch von dem Cover angezogen. Noch bevor ich den Klappentext gelesen habe, war die Entscheidung, dass Buch zu kaufen schon getroffen. Es passt super gut zur Geschichte und gefällt mir sehr.


Meine Meinung:
Nach einem relativ kurzen Einstieg in die Geschichte, kam auch schon ordentlich Fahrt auf.
Allegra war ebenso überrascht von dem Anruf der Akademie der Träume wie ich, und schon ging es los. Los in Richtung der Akademie, eine Fahrt ins ungewisse. Denn obwohl Allegra schon einiges weiß, ist der Großteil der Dream Intelligence noch ein Rätsel für sie.
Ich war super schnell in der Geschichte drin und fand die Ideen der Autorin klasse. Die Idee der Traumwanderer, welche die träumenden Menschen schützt, ist auch einfach zu genial.
Zum Teil war ich aber auch von der Menge an Informationen und Erklärungen erschlagen. Es wurde mit einigen physikalischen und biologischen Fachbegriffen jongliert, die zwar gut erklärt wurden, aber mich trotzdem geplättet haben.
Ich konnte Allegra bei ihren ersten Traumwanderungen begleiten und die Akademie der Träume mit ihr kennenlernen.
Es hat unfassbar viel Spaß gemacht, mehr und mehr über das Traumwanderer Dasein und deren Bestimmung zu erfahren.
Natürlich bleibt es nicht die ganze Zeit rosig, denn kaum an der Akademie angekommen, findet Allegra sich in einigen brenzligen Situationen wieder und wird mit Tatsachen konfrontiert, die sie teils aufgrund ihrer Unwissenheit noch nicht begreifen kann.Dreamkeeper
In den Situationen konnte ich mich gut in sie hineinversetzen, wenn es beispielsweise darum ging, ein kleines Kind von seinem Alptraum zu befreien. Doch das oberste Gebot der Dream Intelligence ist, niemals in einen Traum einzugreifen und sich dem Träumer zu zeigen.
Doch so einfach ist das gar nicht, wie es sich vielleicht anhört.
Allegra wächst innerhalb der Geschichte an ihren Aufgaben und entwickelt sich weiter.
Durch das teils rasante Tempo der Geschichte, konnte ich leider zu wenig über die anderen Charaktere der Geschichte erfahren, was sie etwas blass wirken ließ.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr, ich habe mich direkt wohlgefühlt und konnte mich ganz in der Geschichte verlieren.
Ein kleiner Kritikpunkt ist jedoch die Aufmachung des Textes. Durch seine blockartige Aufmachung wirkt es leicht unübersichtlich und ich brauchte einige Kapitel um mich damit anfreunden zu können.
Aber das ist wieder so eine persönliche Sache.
Der Spannungsbogen der Geschichte war sehr ansprechend und ich fühlte mich gut unterhalten. Es gab einige wirklich spannende Kapitel und anschließend ließ man es wieder ruhiger angehen. Es war also sehr ausgeglichen.
Ich bin gespannt wie es weitergehen wird.


Fazit:
Trotz kleiner Kritikpunkte, konnte mich “ Dreamkeeper“ überzeugen. Die Idee hinter der Geschichte hat mich absolut fasziniert und die Umsetzung war ebenfalls gelungen. Ich hoffe, dass ich im nächsten Band mehr über die Charaktere erfahren kann. Denn auch diese haben einiges an Potential.


Zitat aus dem Buch:
“ Jetzt war es also soweit: Sie würde die Aufgabe ihrer Eltern fortführen. Und überleben.“


IMG_8186


Weitere Stimmen: – Booknerds by Kerstin    – Drakonias Bücherwelt    –

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply Jill von Letterheart

    Liebe Jenny,

    Das klingt wirklich interessant und toll! Danke für die tolle Rezension – das Buch wandert gleich auf die Wunschliste *.*

    Liebste Grüße ❤ Jill

    März 9, 2018 at 8:58 am
  • Reply Ella W.

    Hey Jenny,

    mal wieder eine tolle Rezension. 🙂 Ich habe das Buch am Wochenende in der Buchhandlung in der Hand gehabt und zack finde ich die Rezension bei dir, sehr praktisch. Dann wird das gute Stück also doch mal auf die Wunschliste gesetzt.

    Alles Liebe
    Ella <3

    März 12, 2018 at 9:27 am
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu Ella 🙂

      Danke dir 🙂
      Hach siehst du mal, sehr sehr praktisch 😉
      Ich bin auch durch Zufall auf das Buch gestoßen und fand es wirklich toll 🙂
      Ich bin sehr gespannt, wie es dir gefallen wird :))

      Liebe Grüße Jenny 🙂

      März 12, 2018 at 1:14 pm

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .