Follow:
Allgemein, Rezension

Kristen Ciccarelli: Iskari- Der Sturm naht

Autor: Kristen Ciccarelli
Verlag: Henye Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 02.10.2017
Länge: 416 Seiten
Preis: 16,99€


Klappentext:
Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks …


Cover:
Was ein Cover! Ein funkelt und glänzt und ist einfach eine Augenweide. Es passt wahnsinnig gut zur Geschichte und trifft auch meinen persönlichen Geschmack zu 100%.


Meine Meinung:
Ich kam wirklich schwer in die Geschichte rein, was unter anderem daran lag, dass es wirklich einige Völker gibt, die es erstmal zu unterscheiden galt. Dies fiel mir recht schwer. Als die Hürde überwunden war, folgte jedoch die nächste.
Es ist nicht so, dass mir die Geschichte oder der Schreibstil nicht gefallen haben, denn das hat es.
Ich wurde nicht so richtig warm mit dem Verlauf. Für mich hat etwas gefehlt, dass ich gar nicht mal so genau benennen kann. Es wirkte irgendwie nicht rund.
Da ich das Buch aber nicht aufgeben wollte, habe ich tapfer weitergelesen und als es dann quasi um Leben und Tod ging, hat es Klick bei mir gemacht und ich war zu 100% von der Geschichte gefesselt und es gab kein halten mehr.
Ich habe sowohl mit Asha als auch den Nebencharakteren mitgefiebert und gebangt.
Es ist unfassbar wie die Geschichte mich noch gefangen genommen hat.
Asha ist alles andere als eine normale Protagonistin, sie ist stahlhart, sodass es beinah kühl wirkt, jedoch nur beinah. Denn es steckt noch weitaus mehr in ihr, als der erste Blick vermuten lässt. Sie ist so facettenreich, dass mir die Worte grade fehlen.
Sie denkt selbst nur das schlechteste von sich und sieht sich einem völlig anderen Licht als ich sie gesehen habe. Sie ist mutig, willensstark, stur wo es nur geht, jedoch auch iskarieinsichtig wenn es darum geht Fehler oder falsche Entscheidungen zu erkennen. Unter ihren dicken Schutzpanzer schlummert aber auch eine zarte Seele, die sich nach Zuneigung, Anerkennung und Liebe sehnt. Sie ist einfach klasse, ich kann es nicht anders sagen.
Innerhalb der Geschichte wird ihr Torwin an die Seite gestellt, über den sie immer wieder zu stolpern scheint, als ob das Schicksal es so vorherbestimmt hat. Aber kann man wirklich auf das Schicksal vertrauen?
Denn eigentlich dürfte Torwin ihr nicht einmal in die Augen blicken, denn er ist ein Sklave.
Zwischen den beiden herrscht eine Spannung und eine Intensität die ich kaum beschreiben kann. Deshalb müsst ihr euch davon selbst überzeugen.

Der Verlauf der Geschichte ist packend und fesselnd, auch wenn ich viele viele Seiten gebraucht habe um mich fesseln zu lassen. Die Autorin ist wortgewandt und versteht sich darauf Charaktere und Situationen so detailreich zu beschreiben, dass ich das Gefühl hatte mit dabei zu sein.
Einfach nur genial.
Auch die Atmosphäre innerhalb der Geschichte konnte mich packen. Es ist düster, teils brutal und unbarmherzig, jedoch fügt dies sich so passend in die Geschichte, dass der Verlauf noch authentischer wirkt.


Fazit:
Was eine Wendung……..als ich schon fast die Hoffnung aufgegeben habe, dass mich das Buch noch fesseln kann, wurde das Ruder komplett rumgerissen.
Ich war gefesselt, fasziniert und einfach nur begeistert.
Was eine spannende Geschichte, was für tolle ausdrucksstarke Charaktere.
Das Ende ist auch unfassbar Spannend und offenbart so einiges, dass mich auf eine baldige Fortsetzung hoffen lässt.


Zitat aus dem Buch:
„Asha sah die Furcht in seinen Augen. Er hatte so viel riskiert, um sie zu retten.“


IMG_8188


Weitere Stimmen: – Letterheart          – Trallafittibooks       –  Bookaholic

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply snowyy13

    Freut mich das dir das Buch gefallen hat! ☺ Ich muss auch zugeben, dass der Einstieg in das Buch nicht so leicht ist, ich habe das Glück, dass ich zu der Zeit einen total guten Lesefluss hatte 😀 Sonst wäre es mir auch passiert 😛

    Liebste Grüße ♥

    Januar 13, 2018 at 10:47 pm
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu 🙂

      Ich war auch soooo froh und erleichtert, als es endlich Klick bei mir gemacht hat. Ich wollte es so sehr mögen haha
      Zum Glück kam dann die eine besagte Stelle, wo die Spannung ins unermessliche gestiegen ist. Ich sag nur “ ARENA“! <3

      Liebste Grüße Jenny 🙂

      Januar 14, 2018 at 12:19 am
  • Reply Halfway there

    […] Kristen Ciccarelli- Iskari, der Sturm naht | gelesen| […]

    Januar 16, 2018 at 12:00 pm
  • Reply beautyandthebook26

    Es ist auch wirklich ein tolles Buch 🙂
    Viel Spaß beim lesen <3

    Januar 16, 2018 at 6:29 pm
  • Reply Lesemonat Januar ’18

    […] Kristen Ciccarelli- Iskari, der Sturm naht | gelesen| […]

    Februar 1, 2018 at 11:32 am
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .