Follow:
Allgemein, Rezension

Erika Johansen: Die Königin der Schatten [Band1]

Autor: Erika Johansen
Verlag: Heyne, Random House
Datum Erstveröffentlichung: 15.06.2015
Länge: 544 Seiten
Preis: 14,99€


Klappetext:
Der Thron wartet auf seine Königin – wenn sie lange genug lebt, um ihn zu besteigen …

Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . .
Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .


Cover:
Als ich das Buch entdeckt habe, ist mir das schöne Cover direkt aufgefallen. Es hat mein Interesse in sekundenschnelle geweckt und passt richtig gut zur Geschichte.


Meine Meinung:
Der Klappentext klingt schon unglaublich spannend, und dementsprechend hatte ich auch einige Erwartungen an die Geschichte.
Soviel kann ich verraten, ich wurde in keinster Weise enttäuscht.

Kelsea ist zu Beginn der Geschichte noch wild und ungestüm, was sicherlich daran liegt, dass sie nicht im Palast sondern abgeschottet in einer Waldhütte aufgewachsen ist. Teilweise wirkte sie auf mich auch etwas naiv, dies hat sich jedoch rasend schnell gewendet.
Sie wird hinein in eine Welt geworfen, die sie nicht kennt und über die scheinbar niemand mit ihr sprechen kann oder will. Es warten so manche Gefahren und Intrigen königin der schatten (1)auf sie, die mich oft kalt erwischt haben. Innerhalb der Geschichte kam es zu unfassbar vielen Wendungen und Entwicklungen, die ich einfach nicht habe kommen sehen. Jedoch hat mich gerade dies sehr begeistert. Ich wusste nie was auf den nächsten Seiten oder Kapiteln auf mich wartet.
Kelsea entwickelt sich sehr schnell zu einer starken Protagonistin, die hart kämpfen muss um nicht nur an Informationen aus der Vergangenheit zu kommen, sondern auch um die Zukunft ihres Reiches.
Denn als sie den Thron besteigt, versucht sie alles was in ihrer Macht steht, um ihrem Volk eine bessere Zukunft zu bieten. Doch dies geht mit einigen Gefahren einher, denn durch diese Änderungen werden Bündnisse gebrochen, die vor langer Zeit geschlossen worden.
Die Geschichte wird aus mehreren Sichtweisen erzählt, welche mir als Leser einen guten Gesamteindruck verschaffen konnten.
So hat man beispielsweise nicht nur Kelsea kennen und verstehen lernen dürfen, sondern auch einen der Torwächter des Schloßes oder Kelsea´s Onkel.

Die Geschichte spielt in einem mittelalterlichen Setting, jedoch ist dies wohl die Zukunft. Es werden einige Anspielungen auf z.B. Harry Potter gemacht. Das Worldbuilding an sich königin der schatten (2)fand ich unglaublich spannend und die Autorin hat die verschiedenen Völker, Länder gut zur Geltung gebracht.
Ebenfalls konnte mich der Schreibstil von Anfang an fesseln und die Seiten flogen nur so dahin.
Eine wirklich unfassbar spannende und gewaltige Geschichte. Intrigen und Geheimnisse an jeder Ecke, die nur darauf warten vom Leser entdeckt und gelüftet zu werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die wunderschöne Karte, die man direkt zu Beginn des Buches findet.


Fazit:
Ich bin einfach nur absolut begeistert. Tolle Charaktere, spannender Verlauf der Story und ein geniales Wordbuilding.
Was will man mehr?
Ich kann es kaum abwarten den zweiten Band bald zwischen die Finger zu bekommen.


Zitat aus dem Buch:
„Die erste Seite Eurer Geschichte, Lady. Macht was draus.“


IMG_8188


Weitere Stimmen: – Letterheart          – Martina Bookaholic

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply snowyy13

    Das Buch klingt nach etwas, das mir sehr gut gefallen könnte (AB AUF DEN WUNSCHZETTEL)!
    Schöne Rezi ☺
    Ich hab das Buch schon öfters bei englischen Booktubern gesehen, aber jetzt werde ich es mir definitiv zu legen ☺ Es klingt ja mega gut!

    Liebste Grüße <3

    Januar 6, 2018 at 10:02 pm
  • Reply Jill von Letterheart

    Es freut mich sehr, dass dich das Buch auch so begesitern konnte, liebe Jenny!
    Nach dem Lesen hätte ich mir die Haare raufen können, weil es so lange ungelesen bei mir im Regal gestanden hat.
    Ich finde hier trifft man mal wirklich auf eine ganz andere Protagonistin, die einfach rein durch ihr Handeln überzeugen kann und die Geschichte ist einfach nur der Wahnsinn – ganz große Liebe.

    Liebste Grüße <3 Jill

    Januar 11, 2018 at 12:44 pm
  • Reply Halfway there

    […] Erika Johansen, Die Königin der Schatten| gelesen| […]

    Januar 16, 2018 at 12:00 pm
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .