Follow:
Allgemein, Rezension

Rhoda Belleza: Herrscherin der tausend Sonnen [Band1]

Autor: Rhoda Belleza
Verlag: CBT, Random House
Datum Erstveröffentlichung: 30.10.2017
Länge: 400 Seiten
Preis: 14,99€

-Vielen Dank an das Random House Bloggerportal, für das Rezensionsexemplar-


Klappentext:
Eine Prinzessin, so mutig wie Arya Stark
Prinzessin Rhee Ta’an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen.


Cover:
Als ich das Cover gesehen hab, hat es mich direkt neugierig gemacht. Es wirkt sehr mystisch und hat direkt einen Sciene-Fiction Charakter versprüht.


Meine Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir ehrlich gesagt recht schwer. Es kamen viel Namen, Planten und Orte vor, die sich zum Teil alle gleich anhörten und für mich nicht wirklich aussprechbar waren.
Zwar gab es auf den ersten Seiten eine Art Legende, wo alles erklärt wurde, aber mir hat es nicht wirklich weitergeholfen.
Die Geschichte von Prinzessin Rhiannon wird aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt. Einmal aus der Sicht der Prinzessin und dann aus der Sicht des Superstars Alyosha.
Im ganzen Buch finden diese beiden Charaktere aber nicht wirklich einen Weg zu einander, auch wenn ihre Schicksale irgendwie miteinander verbunden sind.
Rhiannon empfand ich in der Rolle der Protagonistin als zu unnahbar und kühl. Ich wurde mir ihr nicht recht warm. Sie schien so sehr von ihrer Rache getrieben, dass sie sonst alles um sich ausgeblendet hat. Nett ausgedrückt erschien sie mir sehr rücksichtslos. Auch ihre Handlungen kamen mir oft diffus und kaum durchdacht vor. Mir wollte sich die Logik einfach nicht erschließen. Ihre Handlungen kamen überwiegend impulsartig und verloren sich dann auf dem Weg, wenn wieder andere Dinge passiert sind.
Klingt verwirrend, ich weiß, aber genauso kam mir die Handlung vor.herrscherin der tausend sonnen
Kommen wir nun zu Alyosha.
Mir wollte es sich einfach nicht erschließen, wie er in die Handlung passt. Denn für mich wirkte es so, als ob er einfach von der Autorin durch Zufall ausgewählt und in seine Rolle gesteckt wurde. Denn er steht in keiner Beziehung zur Prinzessin, geschweige denn, dass die beiden sich überhaupt mal begegnet sind.
Alles in allem fand ich den Verlauf recht unauthentisch. Ich konnte mich mit keinem der Charaktere so wirklich identifizieren und es kamen auch keine Emotionen bei mir an.
Die Idee hinter der ganzen Story war/ist dabei gar nicht mal so verkehrt, ebenso die Welt die die Autorin geschaffen hat.
Es ist eine Kombination aus Science-Fiction und Dystopie, die mich wirklich interessiert hat.
Der dystopische Charakter hat mir jedoch mehr gefallen als der Rest. Denn die Menschheit hat einen “ Würfel“ eingesetzt bekommen, der mit dem Gehirn des Menschen verbunden ist und alle Erinnerungen des gesamten Lebens immer auf Abruf bereit hält. Cool oder?
Wer wünscht sich das nicht, vollkommen in seine Erinnerungen eintauchen zu können. Doch auch dies hat seine Vor-und Nachteile.


Fazit:
Leider bin ich weder mit dem Verlauf der Geschichte noch mit den Charakteren warm geworden.
Bei mir hat die Geschichte nicht den kleinsten Teil an Emotionen ausgelöst. Außerdem empfand ich viele Entscheidungen und Abläufe als wenig nachvollziehbar und authentisch.
“ Herrscherin der tausend Sonnen“ ist Band 1 einer Reihe, jedoch wird es für mich keinen zweiten Band mehr geben.
Wirklich schade, dass mich die Geschichte nicht begeistern konnte, vielleicht ist auch das Genre Science-Fiction nicht meins.


Zitat aus dem Buch:
“ Es gibt Dinge, die er weiß, und Dinge, von denen er nicht weiß, dass er sie weiß.“


IMG_8185


Weitere Stimmen: – Lovin Books    – Angeltearz.liest   – Geschichtenfaenger

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply Jill von Letterheart

    Huhu Jenny,

    ich hatte ja vorher auch schon ein paar Negativstimmen zu dem Buch gehört, aber schade, dass es dich auch nicht begesitern konnte!

    Liebste Grüße <3 Jill

    Dezember 20, 2017 at 1:15 pm
    • Reply beautyandthebook26

      Hola 🙂

      Du ich bin echt gespannt, was du zu dem Buch sagen wirst.
      Oder vertue ich mich da, dass du es auch lesen willst? 🙂

      Jenny <3

      Dezember 20, 2017 at 4:55 pm
  • Reply Lesemonat Dezember

    […] Rhoda Belleza- Herrscherin der tausend Sonnen| gelesen| […]

    Januar 2, 2018 at 11:21 am
  • Reply angeltearz liest - Rezension | Herrscherin der tausend Sonnen von Rhoda Belleza

    […] Blogger-Meinungen zu dem Buch Lovin Books | Beauty and the book | Miss PageTurner | Books the essence of […]

    April 24, 2018 at 7:23 pm
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .