Follow:
Allgemein, Rezension

Jo Jonson: Behind the Spotlights

Autor: Jo Jonson
Verlag: Eisermann Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 16.10.2017
Länge: 460 Seiten
Preis: 10,90€

-Vielen Dank an den Eisermann Verlag für das Rezensionsexemplar-


Klappentext:
Ich sang davon, dass wir alle Träumer waren und es sich anfühlte wie Liebe in der Sonne. Dass wir gerade erst begonnen hatten.
Eine große Musikerkarriere – für die schüchterne Fay schon immer ein unerreichbarer Traum. Bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem ihre Sehnsucht größer ist als die Angst.
Als sie spontan an einem Casting von Der Traum teilnimmt, verändert sich ihr Leben von Grund auf. Fay tritt ein in die glamouröse Welt des Showbiz und lässt sich dabei nur allzu gern in die aufregenden Gefühle fallen, die ihr Mitteilnehmer Sascha in ihr auslöst. Ob das die große Liebe ist?
Zwischen all dem Druck auf dem Weg nach oben findet Fay Halt bei ihrem Konkurrenten Damien, der immer an ihrer Seite steht. Doch bald droht sie im Strudel der Empfindungen für diese beiden Männer die Kontrolle zu verlieren. Erst als es fast schon zu spät ist, erkennt sie: wonach sie all die Zeit so verzweifelt gesucht hat, war schon lange ganz in ihrer Nähe.


Cover:
Das Cover passt super zur Geschichte und man ist sofort in der perfekten Stimmung für das Buch.


Meine Meinung:

Zu Beginn war ich sehr skeptisch. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir zwar ohne Probleme, aber die Story konnte mich auf den ersten Blick nicht überzeugen.
Es erinnerte mich einfach zu sehr an eine Nacherzählung von “ Deutschland sucht den Superstar“. Es wirkte abgekupfert und einfallslos.
Nachdem ich mich dann aber durch die ersten Kapitel manövriert habe, begann die Geschichte endlich interessant zu werden.
Neben dem Casting und Kandidaten Wahnsinn, erhielt man nun endlich einen genauen Eindruck von der Protagonistin Fay und ihrer Mitstreiter.
Was auf den ersten Blick kalt und emotionslos wirkte, erhielt mit einem Mal unglaublich an Tiefe.
Ich habe mehr über Fay, ihre Gedanken, ihre Gefühle und größte Wünsche erfahren. Doch da war ich nicht die einzige, denn Fay selbst hat auch vieles über sich herausgefunden.
Wo sie zu Beginn noch das stille Mäuschen war, ist schon nach einigen Wochen bei DerTraum nicht mehr viel von übrig. Sie findet auf ihrem Weg durch das Casting auch den Weg zu sich selbst.Behind-the-Spotlights-–-Tage-aus-Licht
Sie entdeckt, dass mehr in in steckt als alle dachten und vorallem mehr als sie selbst je erwartet hat.
Fay hat innerhalb der Geschichte immer wieder große Veränderungen durchgemacht. Aber so sehr sie den Rummel im Casting als auch ihre Veränderungen genießt, treten auch Zweifel, Ängste und Verwirrungen auf.
Oft weiß Fay nicht mehr so recht, wo ihr der Kopf steht oder wie es um ihre Gefühle bestellt.
Eine große Stütze aber auch gleichzeitig ein Mitverursacher dieser Verwirrung ist Damien, ihr bester Freund und ebenfalls Kandidat bei DerTraum.
Durch den ganzen Wahnsinn beim Casting, verliert Fay ihre Gefühlswelt völlig aus den Augen und merkt erst sehr spät, wem ihr Herz tatsächlich gehört.

Den Schreibstil der Autorin fand ich äußerst angenehm und flüssig. Die Geschichte ist sehr facettenreich und sowohl Lustig als auch Ernst. Eine gute Mischung aus beidem. Ich als Leser konnte mich schnell mit den Protagonisten identifizieren, was unter anderem daran lag, dass die Geschichte sowohl aus Fays als auch aus Damians Sicht erzählt wird.
Oft haben mich Fay und Damian wirklich um den Verstand gebracht, so viele Missverständnisse und unausgesprochene Dinge………da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt.


Fazit:
Trotz anfänglicher Skepsis, hat es die Geschichte geschafft mich noch überzeugen. Es ist eine schöne Story für zwischendurch, die ihre Fokus nicht nur auf dem Geschehen in den Castings legt, sondern auch sehr auf die Zwischenmenschlichen Beziehungen eingeht.
Alles in allem, eine wirklich schöne Geschichte, die sich zu Beginn zwar einiger Klischees bedient, aber hinten raus richtig toll ist.


Zitat aus dem Buch:
„Entweder wollten wir wirklich nicht dasselbe, oder wir kamen uns immer wieder selbst in die Quere.“


IMG_8186


[ Bildquelle: Eisermann Verlag]

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply Jo Jonson

    Vielen Dank für die wundervolle Rezension auf deinem ansprechenden Block. Vielleicht ist auch mein Roman „Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten“ etwas für dich? Ich würde mich sehr freuen, ihn auch bald hier sehen zu können. Ansprechpartner ist auch hier der Eisermann Verlag 🙂
    Ich wünsche dir und deinen Lieben von Herzen wundervolle Weihnachten <3
    Liebe Grüße
    Jo Jonson

    Dezember 22, 2017 at 10:02 am
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu 😀

      Gerne doch 🙂 Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen und mich auch überrascht 🙂
      Das werde ich mal im Hinterkopf behalten 🙂

      Ich wünsche dir auch ein schönes Weihnachtsfest <3

      Liebe Grüße Jenny 🙂

      Dezember 22, 2017 at 4:03 pm

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .