Follow:
Allgemein, Rezension

Olivia Mae : Requia- Erkenntnis [Band2]

Autor: Olivia Mae
Verlag: Selfpublisher
Datum Erstveröffentlichung: 01.09.2017
Länge: 480
Preis: HC: 19,90  TB: 12,90


Klappentext:
Triff deine Wahl,
lass die Dunkelheit nicht obsiegen …

Das Schicksal treibt die Völker von Aurelis zu verzweifelten Taten. Die Einen, unbesiegbar, die Anderen, unzerstörbar. Und in der Mitte jene, die das Wohl aller im Auge haben, und doch nichts am Lauf der Zeit ändern können.
Denn niemand vermag die Zukunft vorherzusehen …
Und niemand vermag die Vergangenheit zu ändern …
In diesem Dilemma gefangen, müssen sich alle erneut entscheiden: Wem werden sie folgen?

Ihrer Angst …
… oder ihrem Herzen?


Cover:
Der zweite Band der “ Requia“ Reihe, hat dasselbe Motiv wie Band eins. Der Unterschied liegt daran, dass es diesmal rot ist. Die Cover der “ Requia“ Reihe gefallen mir wirklich richtig gut, sie machen zudem extrem neugierig, da dass Cover nicht so richtig Aufschluss über den Inhalt gibt.


Meine Meinung:
Ein neues Abenteuer beginnt.
Zurück in der Welt von Requia, fiel es mir unglaublich leicht mich zu orientieren, wo ich ja bei dem ersten Band noch so meine Schwierigkeiten hatte.requia band 2 1
Es tut sich einiges, sowohl auf der Erde als auch auf den Planeten Aurelis und Moquar. Es kommen viele bekannte Gesichter auch im zweiten Band vor, aber ebenso auch einige neue Charaktere, die sehr viel versprechend sind.
Auf Aurelis bricht mehr und mehr der Krieg aus, die Menschen sind dazu gezwungen Entscheidungen zu treffen und sich auch befehlen zu beugen. Oft geraten die Charaktere da durch in eine Zwickmühle. Ganz vorne mit dabei Hauptmann Korand. Bei ihm hab ich Kapitel um Kapitel gemerkt, dass er immer mehr an den Taten und Befehlen des Königs der Kokua zweifelt. Diese Zweifel waren sehr gut nachzuvollziehen. Vor allem dadurch, dass Olivia Mae vermehrt Rückblenden einbaut und ich als Leser mehr Verständnis für den Charakter entwickeln konnte.
Aber nicht nur Hauptmann Korand steht vor Schwierigen Entscheidungen, denn auch auf der Erde tut sich so einiges. Yana und ihre Mutter Iris, Iserya Königin der Ashai, verlassen die Erde. Was der Königin leicht fiel, fiel ihrer Tochter Yana umso schwerer. Auch die Ankunft auf Aurelis, in der Heimat der Ashai, verlief anders als gedacht. Yana zog sich mehr und mehr zurück und baute eine riesige Mauer um sich auf, die nicht einmal ihr Seelenband Maruis durchbrechen konnte.
requia band 2 2Im Königreich der Quin, in Queridis, ist ebenfalls vieles anders und es kommen noch mehr Veränderungen auf Aire und Quar zu. Verschollene Informationen tauchen auf, ebenso wie Gerüchte über einen Verräter am Hof. Zu dem hadert Aire mit ihrer neuen Rolle und vermisst das dasein als erste Wächterin. Sie fühlt sich in ihrer neuen Rolle gefangen, sie ist nun die Verlobte des Prinzen, aber bedeutet das zugleich sich wie ein Vogel im goldenen Käfig zu fühlen?
Auf dem dunkel Planeten Moquar spitzen sich die Ereignisse ebenfalls zu. Könige werden gestürzt, neue Bündnisse geschlossen und vertraute Personen begehen Verrat.
Kann die Welt wie sie die Requianer sie kennen weiterhin bestehen? Oder sind sie alle dem Untergang geweiht?
Olivia Mae hat mit dem zweiten Band eine gelungene Fortsetzung geschaffen, die mich vom Hocker gerissen hat.
Die Perspektivwechsel haben mir richtig gut gefallen, auch das innerhalb eines Kapitels mehrere Charaktere zum Zug kommen. Dies hat meiner Meinung nach der Geschichte noch mehr Tiefe verliehen und ich als Leser konnte mich dadurch noch mehr auf die einzelnen Charaktere einlassen.
Der Schreibstil von Olivia ist einfach fantastisch, sie schreibt in einem lockeren Stil, der es mir möglich gemacht hat der Geschichte gut folgen zu können. Was mich richtig beeindruckt hat, ist wie sie die Geschichten der einzelnen Charaktere miteinander verwoben hat. In Band 1 gab es keinerlei Berührungspunkte der Charaktere miteinander, was sich in Band 2 jedoch geändert hat und mich wahnsinnig neugierig auf den dritten Band macht.
Auch ist es Olivia gelungen mich mit vielen Wendungen und Offenbarungen zu überraschen, denn wer hätte gedacht in welcher Beziehung manche Charaktere zu einander stehen?. Also ich hab damit definitiv nicht gerechnet.


Fazit:
WOW.WOW.WOW!!!!!!
Ich habe mir keine großen Gedanken darum gemacht, wie die Geschichte in Band 2 weitergeht, aber mit dem was ich gelesen habe, habe ich absolut nicht gerechnet. Es ist eine unglaublich spannende Fortsetzung, die sofort Lust auf mehr macht. Mir fällt gerade tatsächlich kein einziger Kritikpunkt ein. Schreibstil genial, Spannungsaufbau genial, Charaktere unglaublich gut durchdacht und beschrieben.
Die Charaktere sind mir so sehr ans Herz gewachsen, jedoch ist wie in Band 1 Aire wieder einmal mein kleiner Liebling.
Dieses Buch kann ich euch nur wärmstens empfehlen.
Hier kommt ihr zu meiner Rezension von Band 1.


Zitat aus dem Buch:
“ Wieso wundere ich mich noch? Am Ende ist niemand der, der er zu sein schien und nichts so, wie ich es kannte. Jeder hier könnte ein Verräter sein. Jeder und alles.“


IMG_8188

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply Jill von Letterheart

    Oh Jenny,
    ich habe zwar erstmal nur das Fazit gelesen (um mir noch nicht zu viel vorwegzunehmen) aber das klingt ja schon super!
    Ich habe es mir tatsächlich immer noch nicht bestellt – shame!
    Werde ich aber gleich Anfang nächsten Monats nachholen!
    Ich war ja auch schon ein riesen Fan vom ersten Band <3

    Liebste Grüße <3 Jill

    September 22, 2017 at 4:17 pm
  • Reply Mein Lesemonat September – Beauty and the Book

    […] Requia – Erkenntnis von Olivia Mae Was soll ich sagen??? Olivia, ich will mehr!!!!!! Auch der zweite Band hat mich wieder vom Hocker gerissen und steht dem ersten Band in nichts nach. Es wird nun mehr immer spannender und verworrener und man kann nun endlich die Beziehungen zwischen den Charakteren erkennen. […]

    Oktober 2, 2017 at 12:22 pm
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .