Follow:
Allgemein, Rezension

Carolin Emrich : Elfenwächter- Weg des Krieges[ Band2]

Autor: Carolin Emrich
Verlag: Sternensand Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 30.07.2017
Länge: 402 Seiten
Preis: 12,95€


Klappentext:
Die Armee des Königs steht vor den Toren des Elfenreiches. Ihr Ziel ist es, die Magie des Waldes zu zerstören, damit das Gebiet endlich eingenommen werden kann. Die ganze Hoffnung des Elfenvolkes liegt nun auf Avathandal. Er soll, unterstützt von Tris, den rechtmäßigen Thronfolger bei den Zwergen suchen, den König stürzen und das alles, ehe die schützende Magie des Elfenwaldes erschöpft ist. Neue, aber auch alte Gefährten begleiten sie auf diesem Weg, der für das Land nur eines bedeuten kann: Krieg.

Cover:
Das Cover vom zweiten Band der Elfenwächter-Reihe ist im Gegensatz zum Cover des ersten Bandes sehr dunkel und düster gestaltet. Es wirkt aber auch geheimnisvoll und bringt sehr gut die Stimmung innerhalb des Buches zur Geltung. Wieder ein sehr gelungenes Cover, welches mir wirklich gut gefällt.


Meine Meinung:

Der zweite Band setzt nahtlos an Band eins an, was schon mal ein wirklicher Pluspunkt für mich war. Die Geschichte rund um Tris und Avathandal nimmt durch den nahtlosen Übergang den Leser sofort wieder mit auf die Reise. Ebenfalls sind die Nebencharaktere wieder mit von der Partie. Unsere beiden Protagonisten müssen sich neuen Herausforderungen stellen und blicken dabei dem Tod das ein oder andere Mal ins Auge. Tris und Avathandal machen sich auf die Suche nach dem Thronfolger um den Wald der Elfen zu retten, denn ein Krieg steht bevor, welchen die Elfen alleine nicht mehr gewinnen können. Eine spannende Reise durch das Königreich von Eyess beginnt.
Der Leser erfährt nun mehr über das Königreich und die Völker die in diesem Leben. Carolin beschreibt die Kulisse durch die sich die Protagonisten bewegen so anschaulich, dass man das Gefühl bekommt tatsächlich durch die Wälder zu reiten, durch die engen Gänge der Zwerge zu kriechen und eine Schlacht zu kämpfen die alles entscheidet. Elfenwächter Teil 2
Die Nebencharaktere, wie Avanthandals Schwester Lanaya lernen wir ebenfalls besser kennen und erfahren einiges aus ihrer Vergangenheit.
Ebenfalls intensivieren sich die Beziehungen zwischen den Protagonistin und den Nebencharakteren.  Tris hat mir sehr gut gefallen, sie durchlebt innerhalb des Buches eine enorme Entwicklung, wie auch schon in Band 1, jedoch wird es in Band 2 noch deutlich. Zwischendurch gab es plötzliche Wendungen, die wirklich passend und gelungen eingefädelt wurden, sowie die  romantischen Momente haben mich wirklich begeistert.


Fazit:
Ich habe es wirklich genossen ein neues Abenteuer mit Tris und Avathandal erleben zu können. Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin fiel es mir in keinem Moment schwer der Geschichte zu folgen. Innerhalb des Buches baute sich immer wieder eine Spannungskurve auf, welche es mir unmöglich gemacht hat das Buch wegzulegen. Jedoch muss ich auch sagen das ich manche Szenen in denen nicht wirklich was passiert ist zu langgezogen und wiederum andere spannende Szenen zu kurz fand. Auch das Ende kam mir irgendwie zu schnell und zu plötzlich. Für mich haben da noch ein paar Seiten zum Schluss gefehlt. Aber alles in allem eine wirklich tolle Fortsetzung. Ich kann nur sagen, dass ich wirklich gespannt auf den dritten Teil der Reihe bin.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.


Zitat aus dem Buch:
„ Er nahm mir immer wieder meine Angst, und das auf eine unauffällige Art und Weise, einfach so nebenbei. Weil er war, wie er war. Und dafür liebte ich ihn“


IMG_8186

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .