Follow:
Allgemein, Rezension

Jennifer Estep: Black Blade, Teil 1

Autorin: Jennifer Estep
Verlag: ivi
Datum Erstveröffentlichung: 05.10.2015
Länge : 368 Seiten
Preis: 14,99€


Klappentext:
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie – jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.


Cover:
Für mich war oder ist das Besondere an dem Cover, dass es wirklich schlicht gehalten ist. Jedoch ist es auf den zweiten Blick einfach traumhaft schön, da die Augen der Person auf dem Cover in Regenbogenfarben sind. Dies ist mein persönliches Highlight an dem Cover.


Meiner Meinung:
Willkommen in Cloudburst Falls, wir befinden uns in einer magischen Stadt in der noch viel magischere Wesen zu Hause sind und ihr Unwesen treiben. Lila Merriwheather ist 17 Jahre alt und vollkommen auf sich allein gestellt, ihren Lebensunterhalt verdient sie sich mit Überfallen. Nur dies kann ja nicht auf Dauer gut gehen, oder??. Dann passiert es nämlich, dass sie einem Mitglied einer mächtigen Familie das Leben rettet und zack ist sie seine Leibwächterin. Dies passt Lila eigentlich so überhaupt nicht, denn wenn ihr eines wichtig ist, dann ist es ihre Freiheit, selber bestimmen zu können wann es wohin geht und vorallem wie etwas abzulaufen hat. Schon lernen wir unseren zweiten Protagonisten kennen, Devon Sinclair. Er ist der Sohn des Oberhauptes der Sinclair Familie und hat somit eine wichtige Rolle. Lila übernimmt also wohl oder übel die Rolle der Leibwächterin und schließt sich der Sinclair Familie an. Es passieren merkwürdige Dinge, die Lila und Devon Rätsel aufgeben. Es werden Kämpfe ausgefochten, die an Spannung nichts zu wünschen übrig lassen. Aber auch die anfängliche Geschäftsbeziehung zwischen Lila und Devon beginnt immer mehr zu bröckeln, je mehr die beiden einander kennenlernen und je mehr Situationen sie zusammen meistern. Jennifer Estep hat sympathische Charaktere geschaffen, die mir mehrmals ein lächeln ins Gesicht gezaubert haben. Ebenfalls fehlt es dem Buch nicht an Humor, denn Lila hat ein ziemliches Temperament und kann es das ein oder andere Mal nicht besonders zügeln, aber genau das macht sie so sympathisch. Die Nebencharaktere wie zb. Felix Morales, Devons bester Freund, oder der Ladenbesitzer Mo, der Lila unter seine Fittiche genommen hat, geben der Geschichte vieles an Lockerheit und Charme. Insgesamt ist der Schreibstil von Jennifer Estep angenehm und lässt sich locker lesen.


Meine Meinung:
Da ist die „ Mythos Academy“ schon so toll fand und gefeiert habe, war ich auf die neue Reihe von Jennifer Estep umso gespannter. Ich wurde in dem Punkt nicht enttäuscht. Die „ Black Blade“ Reihe hat mich wirklich begeistert. Der Leser wird in einer moderne Welt mit jedoch magischen Wesen und Familienfehden, die an die Mafia erinnern, entführt. Man lernt in Band 1 schon das ein oder andere Monster kennen, welches sich durch die Gassen in Cloudburst Falls treibt. Der Beginn der Geschichte ist recht locker, jedoch nimmt die die Geschichte immer wieder an Fahrt auf und das an Stellen wo ich als Leser nicht mit gerechnet habe. Es ist definitiv ein gelungener Auftakt der Black Blade Reihe.


Zitat aus dem Buch :
„Nein, es war nicht mehr alles wie immer, und es würde auch nie wieder so werden. Die Trauer, die mich bei diesem Gedanken erfüllte, überraschte mich.“

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .